Archiv 2016

Neuer Pfarrer im Landeskirchenamt

Dieter Bökemeier wird Ökumene- und Flüchtlingspfarrer

Kreis Lippe/Detmold. Die Lippische Landeskirche wird ab dem 1. März 2017 einen Flüchtlingspfarrer beschäftigen: Dieter Bökemeier, derzeit Pfarrer der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Detmold-Ost und Superintendent der Klasse (Kirchenkreis) Süd, wird als Pfarrer im Landeskirchenamt die neugegründete Pfarrstelle „Flucht und Migration“ sowie die Leitung des Referats Ökumene und Mission übernehmen.

13.000 Konfirmanden backen mehr als 50.000 Brote

Erfolgreiche Aktion „5.000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“

Kreis Lippe/Berlin. Zum zweiten Mal haben in ganz Deutschland Konfirmanden zusammen mit Bäckern aus ihrer Region Brote gebacken. Rund 13.000 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus 750 Kirchengemeinden kneteten, formten und backten bei deutschen Innungsbäckern mehr als 50.000 Brote für den guten Zweck.

Regenbogenfamilien in der Beratung

Fortbildung für Beratungsfachkräfte aus Lippe

Kreis Lippe/Detmold. Familien haben viele Gesichter: bunt wie das Leben. Eines der „jüngsten Gesichter“ sind Regenbogenfamilien, Mütter- und Väterfamilien, in denen mindestens ein Elternteil gleichgeschlechtlich liebt oder transgeschlechtlich lebt.

Anna- Maria-Tintelnot-Twete

Passage nach Opfer der Hexenverfolgung benannt

Detmold. In der Nähe ihres vermuteten Wohnortes erinnert jetzt ein Straßenschild an das Schicksal eines der Opfer der Hexenverfolgung in Detmold, an Anna Maria Tintelnot. Sie war 1654 der Hexerei angeklagt und mehrmals gefoltert worden. Ihr Ehemann, Gerd Arens, wurde aus der Handwerkerzunft und von seinen Ämtern ausgeschlossen, die Familie verlor ihr gesamtes Vermögen.



Afghanistan bietet keinen Schutz

Angesichts der erfolgten Abschiebungen nach Afghanistan erklären Landessuperintendent Dietmar Arends (Lippische Landeskirche) Präses Annette Kurschus (Evangelische Kirche von Westfalen) Präses Manfred Rekowski (Evangelische Kirche im Rheinland) und Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki (Köln):

Familienforschung von Zuhause aus

Lippische Landeskirche informiert: Erste lippische Kirchenbücher sind online

Kreis Lippe/Detmold. Seit Ende November können Familienforscher ihre lippischen Vorfahren auch online finden. Digitalisate von Kirchenbüchern aus sieben lippischen Kirchengemeinden sind im Kirchenbuchportal „Archion“ im Internet abrufbar. Anfang 2017 sollen Digitalisate aus weiteren 35 Gemeinden dazukommen.

In der Gemeinschaft der Gemeinden

40 Jahre Ev. Beratungszentrum der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe/Detmold. Beratungsstelle für Familien- und Lebensfragen – so hieß das heutige Ev. Beratungszentrum der Lippischen Landeskirche vor 40 Jahren, als es gegründet wurde. In einem Gottesdienst in der Erlöserkirche am Markt in Detmold mit anschließendem Empfang wurde das Jubiläum am Sonntag gefeiert.


Religionen im Gespräch

Dr. Tuba Isik sprach über Emanzipation im Islam

Detmold. Wie geht Emanzipation im Islam? Diese Frage stand am Dienstag, 6. Dezember, in der Veranstaltungsreihe „Religionen im Gespräch“ im Mittelpunkt. Dr. Tuba Isik, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Islamische Theologie an der Universität Paderborn, war dafür mit dem Vortrag „Wie kann Emanzipation gelingen – eine muslimische Perspektive“, ins Café Viva nach Detmold gekommen.

Jesus – mehr als ein Prophet

Gottesdienst International am 11. Dezember in der Christuskirche

Kreis Lippe. „Jesus – mehr als ein Prophet“: zu diesem Thema findet der nächste Gottesdienst International in der Christuskirche in Detmold statt, und zwar anders als zunächst angekündigt am Sonntag, den 11. Dezember um 11 Uhr.

Flucht und Exil – Kirche und Diakonie neu denken

Vortrag verdeutlicht Parallelen in der reformierten Geschichte und Theologie zur heutigen Fluchtproblematik

Kreis Lippe/Detmold. Zu einem Austausch über „Flucht und Exil – Kirche und Diakonie neu denken“ hatten der Flüchtlingsbeauftragte der Lippischen Landeskirche, Superintendent Dieter Bökemeier, und Matthias Neuper, Leiter des landeskirchlichen Diakoniereferats, eingeladen. Als Referent konnte Pfarrer Martin Engels, Moderator des Reformierten Bundes, gewonnen werden.

Religionen im Gespräch

Thema: Emanzipation von Frauen im Islam

Detmold. Emanzipation von Frauen im Islam – geht das? Über dieses Thema wird immer wieder kontrovers diskutiert. Dr. Tuba Isik, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Islamische Theologie an der Universität Paderborn, hält am Dienstag, 6. Dezember, um 19.30 Uhr im Viva Cafe (Wiesenstraße 5a) ein Referat über „Wann kann Emanzipation gelingen?“

Satt ist nicht genug

Aktion Brot für die Welt in Lippe eröffnet

Kreis Lippe. „Satt ist nicht genug. Zukunft braucht gesunde Ernährung“, heißt die Überschrift der 58. Aktion von „Brot für die Welt“. Am Samstagabend vor dem 1. Advent wurde die Aktion in der evangelisch-reformierten Kirche in Hiddesen mit Information und viel Musik für Lippe eröffnet.



Das Recht auf ein Gutes Leben

Alberto Acosta und Grupo Sal am Freitag, 2. Dezember, in Hiddesen

Kreis Lippe/Detmold. Alberto Acosta, Ökonom und ehemaliger Energieminister Ecuadors, und die lateinamerikanische Band Grupo Sal kommen am Freitag, 2. Dezember, um 19.30 Uhr in die ev.-ref. Kirche Hiddesen (Akazienstr. 3): Unter dem Titel „Buen Vivir – das Recht auf ein Gutes Leben. Neue Töne aus Lateinamerika“ werden nachdenkliche Texte und lateinamerikanische Musik zu hören sein.

Haushalt für 2017

Grundlage sind geschätzte Einnahmen aus der Kirchensteuer in Höhe von 32,5 Mio. Euro

Kreis Lippe/Detmold. Auf ihrer Tagung am Dienstag, 22. November, hat die Lippische Landessynode den Haushalt für 2017 beschlossen. Er hat ein Volumen von rund 44, 3 Mio. Euro. Grundlage sind wie im Vorjahr geschätzte 32,5 Mio. Euro Kirchensteuereinnahmen.

Pfarrstelle Flüchtlingsbeauftragung

Synode beschließt die Errichtung für fünf Jahre

Kreis Lippe/Detmold. Die Lippische Landessynode hat auf ihrer Tagung am Montag, 21. November, die Errichtung einer Pfarrstelle „Flüchtlingsbeauftragung“ mit einem halben Dienstumfang für die Dauer von fünf Jahren beschlossen. Ein Schwerpunkt wird die Koordination der Arbeit mit Geflüchteten sein – in Kooperation mit dem Diakoniereferat.

Klimaschutz in der Landeskirche

Synode beschließt Reduktionsziele

Kreis Lippe/Detmold. Verbindliche Co2 Reduktionsziele (Klimaneutralität bis 2050), die Errichtung eines dauerhaften Klimaschutz-Umweltfonds für die Kirchengemeinden und die Erstellung von Gebäudegutachten im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundes hat die Synode auf ihrer Tagung am Montag, 21. November, beschlossen. Außerdem soll die Landeskirche Mitglied im Klimapakt des Kreises Lippe werden.

Das Gemeinsame suchen

Reformationsjubiläum, Ökumene und Flüchtlingsarbeit Themen im Bericht des Landeskirchenrates

Kreis Lippe/Detmold. Landessuperintendent Dietmar Arends hat auf der Herbstsynode der Lippischen Landeskirche am Montag, 21. November, den Bericht des Landeskirchenrates vorgelegt. Er befasst sich unter anderem mit den Feiern zu 500 Jahre Reformation, die in Lippe unter dem Motto „Gemeinsam frei“ stehen. Das Jubiläum werde in dem tiefen Bewusstsein gefeiert, dass die Kirchen und Konfessionen in den 500 Jahren einen Weg miteinander gegangen seien, auf dem sie „aneinander schuldig“ wurden, der sie aber auch in den letzten Jahrzehnten wieder näher zueinanderführte, so Arends: „Es ist das erste große Reformationsjubiläum, das in einem ökumenischen Zeitalter gefeiert werden kann. Wir halten uns nicht das Trennende vor, sondern wir suchen das Gemeinsame, ohne jedoch eigene Standpunkte zu verleugnen“.

Ökumenische Aktion Wanderfriedenskerze

Kalletal-Varenholz. Die ökumenische Aktion „Wanderfriedenskerze“ hat am Buß- und Bettag im Gottesdienst der Schlosskirche Varenholz ihren Ausklang gefunden. Die Predigt hielt Landessuperintendent Dietmar Arends. Unter der Überschrift „Zwischen Welten“ wurde der Vergessenen auf der Flucht gedacht.


Abbrüche und Aufbrüche

Ausstellung „Metamorphose“ in der Detmolder Christuskirche

Detmold. Anfang und Ende, Abbruch und Aufbruch - die intensive Auseinandersetzung mit diesen Gegensätzen ist den Werken der beiden Düsseldorfer Künstlerinnen Uscha Urbainski und Corinna Bernshaus deutlich abzuspüren. Die ev.-ref. Kirchengemeinde Detmold-West zeigt in ihrem „Kunst.Raum.Kirche“, der Detmolder Christuskirche, die von den Künstlerinnen geschaffene Ausstellung „Metamorphose“.

Fluchtgeschichten aufarbeiten

Clearinghaus: Unterstützung für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge

Detmold. Vor dem Haus herrscht eine freundliche Atmosphäre. Erzieher und Flüchtlinge grüßen, lächeln, fragen, ob man auf dem Weg zu ihnen ist und öffnen die Tür zum Clearinghaus, das die Fürstin-Pauline-Stiftung in Kooperation mit dem SOS Kinderdorf und dem St. Elisabeth-Heim in Detmold betreibt. Heute ist der Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche, Dietmar Arends, zu Besuch, um etwas über dieses Haus und die Menschen, die darin leben und arbeiten, zu erfahren. Es ist die von der Landesregierung ausgerufene Woche des Respekts.
1 - 20 (167) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live