Hinsehen. Aufstehen. Demokratie verteidigen!

Kundgebung und Demonstration am Tag der Menschenrechte, 10. Dezember 2023, Detmold 14.00 Uhr, Kaiser-Wilhelm-Platz

Wir treten ein für eine Welt mit sozialer Gerechtigkeit, in der alle ohne Angst verschieden sein können, in der Kinder ohne Furcht oder Hass aufwachsen und in der alle die gleichen Rechte haben und die gesellschaftliche Unterstützung erfahren, die sie brauchen. Wir treten ein gegen Nationalismus und für die Entwicklung eines neuen, vielfältigen und solidarischen „Wir“. Wir treten aktiv ein für eine offene und solidarische Gesellschaft im Kreis Lippe und anderswo!

weiter ...

Was wird aus Afghanistan?

21.+22.10.: Fachtagung zu Afghanistan und Kulturprogramm zum 40-jährigen Bestehen des AFAF - Ärzteverein für Afghanische Flüchtlinge e.V.

Samstag, 21.10 und Sonntag, 22.10.2023 in Detmold (Anmeldelink siehe unten) Erschreckend schnell nach dem Ende des internationalen Militäreinsatzes und dem dramatischen Fall von Kabul im August 2021 sind Afghanistan und seine Menschen wieder in den Hintergrund gerückt. Neue Kriege und Krisen übernahmen die Schlagzeilen. Aber Afghanistan darf nicht vergessen werden – das ist das Anliegen des Ärztevereins für Afghanische Flüchtlinge e.V. (AFAF). Seit 40 Jahren setzt er sich von Deutschland aus durch vielfältige Projekte und Hilfsleistungen für die Menschen in diesem Land ein. Auch jetzt laufen verschiedene Programme vor Ort. Aber es geht auch um Information über Afghanistan mit seiner reichen Geschichte.
weiter ...

Talk der Religionen

Der Wahrheitsanspruch steht im Mittelpunkt des Gesprächs am 16. Januar in Schötmar

Kreis Lippe/Bad Salzuflen. Zum nächsten „Talk der Religionen“ laden lippische Religionsgemeinschaften am Dienstag, 16. Januar, um 19.30 Uhr in die Vahdet-Moschee in Bad Salzuflen-Schötmar (Krumme Weide 46) ein.Diesmal geht es um den Wahrheitsanspruch jeder einzelnen Religion. Wie können die Religionen untereinander damit umgehen und gibt es eine gemeinsame Wahrheit dahinter?

weiter ...

Wandel säen

Die 65. Spendenaktion von Brot für die Welt ist für Lippe eröffnet worden

Kreis Lippe/Detmold. Die 65. Spendenaktion von Brot für die Welt ist unter dem Motto „Wandel säen“ am 1. Advent bundesweit eröffnet worden. Die regionale Eröffnung fand im Gottesdienst der ev.-ref. Kirchengemeinde Heidenoldendorf statt. Sabine Hartmann, Referentin für ökumenisches Lernen der Lippischen Landeskirche, und Dieter Bökemeier, Landespfarrer für Diakonie, Ökumene und Migration, begrüßten die Gottesdienstbesucher und informierten über die Spendenaktion.

weiter ...

Nicht spalten lassen

Interreligiöses Friedensgebet in Detmolder Moschee

Kreis Lippe/Detmold. „Wir dürfen uns nicht spalten lassen.“ Damit brachte der Muslim Nihat Köse das Thema des Friedensgebets am Mittwoch (15. November) auf den Punkt. Zum zweiten Mal seit dem Terrorangriff der Hamas gegen Israel am 7. Oktober trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der Religionen zum gemeinsamen Gebet. Sie waren Gäste der DITIB-Moschee in Detmold, die im interreligiösen Dialog vor Ort mit aktiv ist.

weiter ...

Asylrecht wird frontal angegriffen

Politologe Volker M. Heins über geschlossene Grenzen als Gefahr für die offene Gesellschaft

Kreis Lippe/Detmold. „Das elementare Recht auf Asyl wird frontal angegriffen, und zwar aus der Mitte der Gesellschaft.“ Davon ist Volker M. Heins überzeugt. Mit zahlreichen Beispielen illustrierte der Politikwissenschaftler am Donnerstag (19.10.) in Detmold seinen Vortrag „Hinter Mauern – geschlossene Grenzen als Gefahr für die offene Gesellschaft“. Der Einladung des Forums Offenes Detmold und der Lippischen Landeskirche in Kooperation mit der Buchhandlung Kafka & Co. waren etwa 100 Interessierte gefolgt.
weiter ...

Weißer Jesus und Rassismus in der Kirche

Marktplatzgespräch am Donnerstag, 7. September, im Gemeindehaus am Markt in Detmold

Kreis Lippe/Detmold. „Wir haben keine sicheren Orte in euren Kirchen“, sagte Quinton Ceasar in seiner Predigt im Abschlussgottesdienst des Evangelischen Kirchentages in Nürnberg. „Kein sicherer Raum – weißer Jesus und Rassismus in der Kirche“ ist das Thema beim Marktplatzgespräch am Donnerstag, 7. September, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Erlöserkirche am Markt in Detmold.
weiter ...

Lipper zeigen Hilfsbereitschaft

Deutlich mehr Spenden für Brot für die Welt

Kreis Lippe. Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr bundesweit mehr Spenden und Kollekten erhalten. In der Region Lippe waren es 332.241 Euro. Das ist deutlich mehr als in 2021 (271.474 Euro).
weiter ...

Rütteln an den Grundfesten des humanitären Flüchtlingsrechts

Landessuperintendent Arends kritisiert europäische Asyleinigung

Detmold. Der Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche Dietmar Arends kritisiert die Einigung der EU-Innenministerinnen und -minister zum geplanten Gemeinsamen Europäischen Asylsystem (GEAS) scharf. Wenn das umgesetzt würde, was am 8. Juni in Brüssel vereinbart worden sei, wären große gefängnisartige Lager und rechtsstaatlich fragwürdige Schnellverfahren an den EU-Außengrenzen die Folge, sowie die vermehrte Möglichkeit von Abschiebungen in Drittstaaten, die zum Beispiel nicht die Genfer Flüchtlingskonvention unterzeichnet haben.
weiter ...

Klimapuzzle – Lipperinnen und Lipper aktiv beim Kirchentag in Nürnberg

„Herzlich willkommen zum Klimapuzzle!“ - Mit diesen Worten fiel der Startschuss zu einem Workshop in der reformierten Kirche St. Martha am 8. Juni beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Nürnberg. Sabine Hartmann, Faraja Mwakapeje und Dieter Bökemeier (alle Lippische Landeskirche) stellten gemeinsam mit jungen Menschen aus dem Süden der Welt sowie Mitarbeitenden des Reformierten Bundes Fragen zur Klimagerechtigkeit: Was sind die Ursachen und Wirkungen des menschengemachten Klimawandels? Wie bedroht ist Gottes Schöpfung durch die Folgen der Klimaveränderung? Warum ist der Süden der Welt so viel mehr betroffen als der Norden? Und vor allem: Was können wir aktiv dagegen unternehmen?
weiter ...

Vortrag und Diskussion mit Andrea Röpke

Rechte Landnahme Alte Sippen, junge Siedler, rechte Ökos im Kreis Lippe

Detmold. Auf Einladung des Forums offenes Detmold in Kooperation mit der Lippischen Landeskirche hält Andrea Röpke am Dienstag, 6. Juni ab 19.30 Uhr in der Aula der Alten Schule am Wall (Eingang durch das Residenzhotel, Paulinenstraße 19) in Detmold einen Vortrag mit dem Titel "Rechte Landnahme, alte Sippen, junge Siedler, rechte Ökos im Kreis Lippe".
weiter ...

Ökumene in Zeiten des Krieges

Lippische Landeskirche unterstützt orthodoxe Priester in Litauen

Kreis Lippe. Der Partnerschaftsauschuss Litauen in der Lippischen Landeskirche unterstützt fünf orthodoxe Priester in dem baltischen Land mit 5.000 Euro. Diese Priester der orthodoxen Kirche in Litauen hatten den russischen Angriffskrieg in der Ukraine verurteilt und wurden daraufhin aus dem Dienst entlassen. Hintergrund: Die Eparchie der Russisch-Orthodoxen Kirche in Litauen gehört zum Patriarchat von Moskau, dessen Patriarch Kyrill I. den russischen Angriffskrieg vorbehaltlos unterstützt.
weiter ...

Trauriger Jahrestag

Unglück von Rana Plaza jährt sich zum zehnten Mal

Kreis Lippe. Die Lippische Landeskirche macht auf einen traurigen Jahrestag aufmerksam: Am 24. April 2013 stürzte das mehrstöckige Rana-Plaza-Fabrikgebäude (Bangladesch) ein und begrub mehr als 1.000 Arbeiterinnen und Arbeiter unter sich, zahlreiche weitere wurden verletzt. Im Rana Plaza wurde Bekleidung weltweit bekannter Modemarken gefertigt, darunter auch deutsche. Dieses Unglück steht symbolisch für die immer noch vorkommenden Menschen- und Arbeitsrechtverletzungen in den Textilfabriken dieser Welt, darunter viel zu lange Arbeitszeiten ohne nennenswerte Pausen, unzureichende Sicherheitsmaßnahmen und extrem geringe Löhne.
weiter ...

Talk der Religionen

Ostern, Pessach, Ramadan, Roter Mittwoch - Feste des Lebens

Kreis Lippe/Detmold. In der Veranstaltungsreihe „Talk der Religionen - Wir müssen reden!“ haben Christen, Juden, Muslime und Eziden zu einer Gesprächsrunde zum Thema "Feste des Lebens" in die ev.-ref. Kirche Hiddesen eingeladen und Parallelen aufgezeigt. In diesem Jahr liegen die zentralen Feste von vier Religionen eng zusammen. Das christliche Osterfest, das jüdische Pessach, der ezidische Rote Mittwoch und der islamische Ramadan finden im März und April statt.
weiter ...

Afghanistan. Unbesiegter Verlierer?

Vortrag und Diskussion mit Natalie Amiri

Detmold. „Afghanistan. Unbesiegter Verlierer?“ so lautet der Titel einer Vortragsveranstaltung mit der bekannten Journalistin, Fernsehmoderatorin, Orientalistin und Buchautorin Natalie Amiri. Am Donnerstag, 30. März wird sie ab 19:30 Uhr im Brahms-Saal der Hochschule für Musik über Afghanistan und die Zeit nach der Machtübernahme durch die Taliban referieren und diskutieren. Zu den Veranstaltern zählen neben der Hochschule für Musik, das Forum offenes Detmold und die Lippische Landeskirche.
weiter ...

Als Kirchen zusammenbleiben in Krisen und Konflikt

Ökumenisches Symposion mit internationalen Gästen fand in der Lippischen Landeskirche statt

Kreis Lippe. Wie können wir als Kirchen in Zeiten von Krise und Konflikt zusammenbleiben? Und was kann unser Beitrag zu Versöhnung und Einheit sein? Das war das Thema eines Symposions mit internationalen Gästen, das die Lippische Landeskirche zusammen mit der Evangelischen Mission Weltweit (EMW) Anfang Februar in Bad Salzuflen veranstaltet hat. Das Symposion mit rund 40 Teilnehmenden wurde moderiert von Rainer Kiefer, Direktor der Evangelischen Mission weltweit (EMW) und Dieter Bökemeier, Pfarrer für Diakonie, Ökumene und Migration der Lippischen Landeskirche.
weiter ...
1 - 17 (17)