Aktuelles

Internationales Singen

Christmas Carols in der Christuskirche am 3. Advent um 17 Uhr

Detmold. Advent und Weihnachten international – dies wird am 3. Advent, Sonntag, 15. Dezember, um 17 Uhr in der Christuskirche Detmold (Kaiser-Wilhelm-Platz) mit einem Christmas Carols Singen musikalisch erfahrbar. Es wird eine kurze Andacht geben und zum Mitsingen internationale Advents- und Weihnachtslieder in verschiedenen Sprachen.

Spenden für Rettungsschiff

Lippische Landeskirche Mitglied im Bündnis „United4Rescue – Gemeinsam retten“

Kreis Lippe. Die Lippische Landeskirche ist dem Bündnis „United4Rescue – Gemeinsam retten“ beigetreten. Das Bündnis aus Kirchen, Flüchtlings- und Menschenrechtsorganisationen, Wohlfahrtsverbänden, Unternehmen, Gewerkschaften, Kommunen, Kultureinrichtungen, Sportverbänden, Schulen, sozialen Bewegungen und lokalen Bündnissen unterstützt die zivilen Seenotrettungsorganisationen. Mit Spendengeldern soll vor allem ein neues Rettungsschiff im Mittelmer gekauft und betrieben werden. Die breite gesellschaftliche Allianz will sichtbar machen, dass es eine Mehrheit für Humanität und Menschenrechte gibt.

Karl Barth und Mozart

Fest in der Gottesdienstreihe „Profile“ - mit dem Landestheater und der Hochschule für Musik

Kreis Lippe/Lemgo. Ein Jahr hat der Theologe Karl Barth (1886-1968) die Gottesdienstreihe „Profile“ der Lippischen Landeskirche begleitet: Der biblische Brief des Paulus an die Römer, „Der Römerbrief“, zu dem Karl Barth vor hundert Jahren seinen Kommentar veröffentlichte, stand im Mittelpunkt der Reihe, die durch verschiedene Gemeinden wanderte und mit einem Fest im Gemeindehaus St. Marien in Lemgo ausgeklungen ist – mit Texten von Karl Barth und Musik von Mozart.

Gott ist in allem gegenwärtig

„Das Ego zurückstellen“ - Kirchenlieddichter Gerhard Tersteegen hat auch heute noch etwas zu sagen

Detmold. Am Rande der Landessynode hat eine gemeinsame Veranstaltung der Lippischen Landeskirche und des Naturwissenschaftlichen und Historischen Vereins für das Land Lippe einen bedeutenden Theologen, Schriftsteller und Prediger des reformierten Pietismus in den Mittelpunkt gerückt: Gerhard Tersteegen (1697—1769). „Heute kennen wir Tersteegen vor allen Dingen durch seine Lieder, von denen einige immer noch gerne gesungen werden“, sagte Landessuperintendent Dietmar Arends in seiner Begrüßung und erinnerte dabei besonders an den Choral „Gott ist gegenwärtig“. Dr. Johannes Burkardt, Leiter des Landesarchivs NRW Abteilung OWL, sprach in der Erlöserkirche am Markt in Detmold anlässlich Tersteegens 250. Todestages über dessen Leben und Werk.

Haushalt für 2020

Grundlage sind geschätzte Einnahmen aus der Kirchensteuer in Höhe von 35 Mio. Euro

Kreis Lippe/Detmold. Die Lippische Landessynode hat auf ihrer Tagung am Dienstag, 26. November, den Haushalt für 2020 beschlossen. Er hat ein Volumen von rund 47,5 Mio. Euro. Grundlage sind geschätzte 35 Mio. Euro Einnahmen aus der Kirchensteuer. (Schätzung 2019: ebenfalls 35 Mio. Euro).

Gemeindefusionen

Lippische Landessynode beschließt die Vereinigung mehrerer Kirchengemeinden

Kreis Lippe/Detmold. Die Synode der Lippischen Landeskirche hat auf ihrer Tagung am Dienstag, 26. November, drei Gemeindefusionen sowie eine Gemeindeauflösung beschlossen.

Gesicht zeigen

Landessuperintendent Dietmar Arends: „Wir treten als Kirche ein für eine Gesellschaft, die sozial gestaltet wird, die nicht ausgrenzt, sondern Menschen zusammenbringt.“

Kreis Lippe. Landessuperintendent Dietmar Arends hat unter der Überschrift „Gesicht zeigen“ (aus den Leitlinien kirchlichen Handelns im Zukunftsprozess „Kirche in Lippe – auf dem Weg bis 2030“) der Lippischen Landessynode den Bericht des Landeskirchenrates vorgelegt. Arends: „Wo und wie geschieht es nun oder soll es geschehen, dass wir „Gesicht zeigen“?“ Es vollziehe sich laut der Leitlinien kirchlichen Handelns mit einer „profilierten Haltung in religiösen und sozialen Fragen“. Damit es zu einer solchen Haltung komme, bedürfe es der Sprachfähigkeit: „Wir müssen als Kirche also dazu beitragen, dass die Menschen, die in dieser Kirche leben, in ihrem Glauben sprachfähig werden. Wir müssen dazu beitragen, dass sie aus dem Evangelium heraus Haltungen reflektieren und Position beziehen.“ Der Landessuperintendent greift im Bericht beispielhaft vier Stichworte auf: Bildung – Mission – Diakonie – Anwaltschaft oder Advocacy.

Hunger nach Gerechtigkeit

Regionale Eröffnung der neuen Aktion von Brot für die Welt am 1. Dezember– Neuer Botschafter ist das Landestheater Detmold

Kreis Lippe/Horn-Bad Meinberg. Zum dritten Mal findet am 1. Advent, Sonntag, 1. Dezember, der vorweihnachtliche Kirchmarkt rund um die evangelisch-reformierte Kirche in Horn (Kirchweg 1) statt. In diesem Jahr steht er von 11 bis 18 Uhr auch im Zeichen von Brot für die Welt. Die 61. Aktion des Hilfswerks Brot für die Welt mit dem Titel „Hunger nach Gerechtigkeit“ wird in Horn für Lippe eröffnet. Mit einem Gottesdienst und zahlreichen Aktivitäten wie Mitmachaktionen und einem Konzert wird der Tag abwechslungsreich begangen. Der TBV Lemgo Lippe wird den Staffelstab als regionaler Botschafter für Brot für die Welt für das Jahr 2020 an das Landestheater Detmold übergeben.

Nähen lernen und Deutsch sprechen

Kreativ-Treff in der VHS Detmold-Lemgo

Detmold. „Nähen lernen und Deutsch sprechen“, unter diesem Motto sind an fünf Vormittagen Teilnehmende aus den Integrationskursen der Volkshochschule Detmold-Lemgo unter Anleitung von Schneidermeisterin Ella Günther kreativ geworden. Die Nachfrage war sehr groß. Ziel war es, neben dem Erwerb weiterer Sprachkenntnisse, die Möglichkeit zur individuellen Weiterbildung in Deutschland kennenzulernen und Hemmschwellen zu überwinden.

Rechtsruck als europaweites Phänomen

Journalist Daniel Bax sprach in Detmold über den Aufstieg fremdenfeindlicher Parteien

Detmold. Kurz vor der Europawahl haben Deutschland und zahlreiche Nachbarländer mit dem Aufstieg nationalistischer und fremdenfeindlicher Parteien zu kämpfen. Journalist und Autor Daniel Bax sprach im Gemeindehaus der Martin-Luther-Kirche in Detmold über den „Rechtsruck in Europa“, während zur selben Zeit AfD-Europakandidat Jörg Meuthen unter großen Protesten in Lage einen Wahlkampfauftritt hatte.


Tatkräftige Unterstützung für Brot für die Welt

Der TBV Lemgo Lippe ist in diesem Jahr regionaler Brot für die Welt-Botschafter.

Stellvertretend für den TBV hat Isaias Guardiola Ende letzten Jahres den Staffelstab übernommen. Die Lippische Landeskirche unterstützt die Aktion, die in diesem Jahr 60 Jahre alt wird und unter dem Motto „Hunger nach Gerechtigkeit“ steht.
1 - 11 (11)
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live