Vortrag über das Bekenntnis von Belhar

Professor Leepo Johannes Modise spricht am 26. November in der Martin-Luther-Kirche in Detmold

Kreis Lippe/Detmold. Eine wegweisende christliche Stellungnahme aus Südafrika – das Bekenntnis von Belhar – ist Thema eines Vortrags, zu dem die Lippische Landekirche am Montag, 26. November, einlädt. Um 19 Uhr spricht Professor Leepo Johannes Modise in der Martin-Luther-Kirche (Schülerstr. 14) in Detmold. Er ist der Moderator der „Uniting Reformed Church in Southern Africa (URCSA)“, einer Partnerkirche der Lippischen Landeskirche.

Das „Bekenntnis von Belhar“ entstand 1986 im Kampf gegen die Apartheid, die auch die reformierten Kirchen in Südafrika nach Hautfarben spaltete. In diesem Bekenntnis, das inzwischen weltweite Beachtung findet, wird jegliche „Rassen“-Trennung oder Diskriminierung verurteilt. Gleichzeitig wird der Einsatz gegen Ungerechtigkeit und für die Entrechteten als wichtiger Teil des christlichen Glaubens festgehalten. Professor Modise referiert über die Aktualität des Textes im heutigen Südafrika. Der Vortrag ist der Auftakt für eine breitere Diskussion, inwieweit dieses Bekenntnis grundlegend auch für die Lippische Landekirche sein soll. Der Eintritt ist frei.

20.11.2018

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live