Zukunfts-Bauer

Junge Landwirte diskutieren auf dem Bauerntag ihren Weg in die Zukunft

Freuen sich auf anregende Impulse: Superintendent Dirk Hauptmeier, Beauftragter der Lippischen Landeskirche für den ländlichen Raum, Britta Petercord, stellvertr. Vorsitzende der Kammer für den ländlichen Raum, Christoph Bebermeier, Vorsitzender der Kammer für den ländlichen Raum.

Kreis Lippe/Lemgo-Voßheide. Welche Form der Landwirtschaft hat Zukunft. Wie können Landwirte am Markt bestehen? Welche Verantwortung tragen Verbraucher? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Bauerntag der Lippischen Landeskirche am Sonntag, 18. Juni, in Voßheide.




Los geht es um 14.30 Uhr mit Stehkaffee und kühlen Getränken an der Voßheider Kirche. Gegen 15 Uhr werden die Gäste mit Musik und einem geistlichen Wort begrüßt. Für Kinder wird eine Spiel- und Filzaktion angeboten. Den thematischen Aufschlag macht dann Hans-Heinrich Berghorn vom Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband unter dem Stichwort „Zukunfts-Bauer“.  Eine Podiums-Diskussion schließt sich an. Dr. Matthias Petig (Bio-Schweinezucht, Bega), Sebastian Horn (Regionale Eiervermarktung, Hörste) und Henrik Brunkhorst (Ackerbau, Kreis Schaumburg) diskutieren „ihren“ Weg in die Zukunft. Dabei wird auch Gelegenheit für Fragen und Beiträge aus dem Publikum sein.

Anschließend ist Zeit für ein geselliges Beisammensein mit Köstlichkeiten vom Grill und kühlen Getränken. Gegen 17 Uhr bilden Musik und ein Reise-Segen den Abschluss.

07.06.2023