Herzlich willkommen

zwischen Teutoburger Wald und Weser. Informieren Sie sich bei uns über evangelisches Leben in Lippe. In der Lippischen Landeskirche leben in 69 Kirchengemeinden rund 172.000 evangelisch-reformierte und evangelisch-lutherische Christen.

  


Die Macht der Stimme
Vortrag in der Lippischen Landesbibliothek/Theologische Bibliothek Detmold

Detmold. Um die „Macht der Stimme“ geht es am Donnerstag, 25. September, von 19 bis 21 Uhr in der Lippischen Landesbibliothek/Theologische Bibliothek Detmold (Hornsche Str. 41).

Neue evangelische Vorsitzende
Vorstand der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit mit Bettina Hanke-Postma

Kreis Lippe/Detmold. Bettina Hanke-Postma, Pfarrerin der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Reelkirchen, ist die neue evangelische Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Lippe. Der Vorstand setzt sich aus Geschäftsführer und Schatzmeister sowie einem jüdischen, einem katholischen und einem evangelischen Mitglied zusammen.

Der erste Weltkrieg
Tagesfahrt zur Sonderausstellung nach Berlin

Kreis Lippe. Eine Studienfahrt zur Sonderausstellung „Der erste Weltkrieg (1914-1918)“ im Deutschen Historischen Museum Berlin bietet das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche am Freitag, 10. Oktober, an.

Bewusster Konsum
Eine-Welt-Laden Alavanyo informiert über Fairen Handel

Detmold. Mit einem Aktionstag hat der Eine-Welt-Laden Alavanyo in Detmold für bewussten Konsum und gerechtere Arbeitsbedingungen geworben. Die rund 20 ehrenamtlich Mitarbeitenden stellten fair gehandelte Produkte aus Afrika, Asien und Lateinamerika vor. Die Veranstaltung fand im Rahmen der bundesweiten „Fairen Woche“ statt.

Jahresfest der Frauenhilfen
Am 24. September im Kurtheater Bad Meinberg

Kreis Lippe/Horn-Bad Meinberg. „Reformation und Politik“ - das Jahresthema der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) steht im Mittelpunkt des Jahresfestes der Frauenhilfen am Mittwoch, 24. September, von 15.30 Uhr bis 18 Uhr im Kurtheater Bad Meinberg. Unter dem Titel „Ich will wirken in dieser Zeit“ soll es um das Engagement christlich geprägter Frauen für gesellschaftliche, soziale und friedenspolitische Anliegen gehen.

Arbeit auf jüdischem Friedhof
Gruppe aus Lippe zu Gast in Litauen

Kreis Lippe. Zur Friedhofspflege auf dem alten jüdischen Friedhof von Darbenai, an der Ostseeküste in Grenznähe zu Lettland, war jetzt eine Gruppe mit 31 Teilnehmern aus Lippe in Litauen zu Gast. In Darbenai lebten vor dem 2. Weltkrieg noch 40 % jüdische Bewohner im "Stetl", dem jüdisch geprägten Teil der Kleinstadt, mit ganz eigenen Bräuchen. Nach dem dortigen Wüten des deutschen Sicherheitsdienstes (SD) und der litauischen Nazi-Freischärler 1941 überlebte kein Einziger den Holocaust.

ZUSAMMENLEBEN gelingt
Einladung zu Diskussion, Musik und Imbiss am 24. September

Kreis Lippe/Detmold. Das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kultur wird oft als Herausforderung erlebt. Um einmal den Blick dorthin zu lenken, wo das Miteinander verschiedenster Menschen gut funktioniert, veranstalten die Lippische Landeskirche und der Kreis Lippe die einjährige Kampagne „ZUSAMMENLEBEN gelingt“. Der Auftakt mit Diskussion und Musik ist am Mittwoch, 24. September, von 18 bis ca. 20.30 Uhr im Kreishaus (Felix-Fechenbach-Str. 5).

Segnung und Salbung
Gottesdienst in St. Johann

Kreis Lippe/Lemgo. „Das geht unter die Haut“ - Unter diesem Titel bieten das Schulreferat der Lippischen Landeskirche und das Segnungsteam aus Lemgo am Freitag, 19. September, um 18 Uhr einen abendlichen Segnungs- und Salbungsgottesdienst in St. Johann (Lemgo) zum Schuljahresbeginn an.

Coffee to stay
Eine Projektplanung mit Frauen aus verschiedenen Nationen

Kreis Lippe. Die Ev. Frauenarbeit lädt am Donnerstag, 18. September, 19 Uhr, interessierte junge Frauen in das Alte Pfarrhaus Lage-Heiden (Kirchplatz 8) ein. Angesichts immer neuer Flüchtlingsströme rund um den Erdball soll unter dem Titel „Coffee to stay“ im Zeichen der Gastfreundschaft ein neues Projekt entstehen.

Lippe hilft
Generalsekretär der indischen Gossner-Kirche zu Gast bei Landessuperintendent Dietmar Arends

Kreis Lippe/Detmold. Zu einem Austausch über Partnerschaftsfragen und neue Entwicklungsprojekte konnte Landessuperintendent Dietmar Arends den Generalsekretär der Gossner-Kirche (Indien), Eliazer Topno, im Landeskirchenamt in Detmold begrüßen. Die Lippische Landeskirche ist der evangelisch-lutherischen Gossner-Kirche, die rund 500.000 Mitglieder zählt, über die Gossner Mission (Berlin) partnerschaftlich verbunden.

Temperatur in Kirchgebäuden
Kirchenorgeln, Denkmal- und Klimaschutz

Kreis Lippe. Zwischen Lüften im Sommer und Heizen im Winter können Orgeln und Bausubstanz der Kirchen Schaden nehmen. Dazu kommen die Forderungen des Klimaschutzes nach einer Verringerung der CO2-Emissionen und damit einer Absenkung der Raumtemperatur. Wie Risse, Feuchte und Schimmel verhindert und dennoch im Sinne des Klimaschutzes gehandelt werden kann, darüber informiert die Lippische Landeskirche am Samstag, 20. September, von 9.30 bis 15 Uhr im Gemeindehaus der ev.-ref. Kirchengemeinde Wülfer-Knetterheide (Bohlenstr. 25, Bad Salzuflen).

Evangelisch in Lippe
Thema: Aktion 5.000 Brote, Brot für die Welt, Zusammenleben gelingt

Eine Publikation der Lippischen Landeskirche in Zusammenarbeit mit der Lippischen Landes-Zeitung vom 30. August 2014

Interkulturelle Woche 2014
„Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern.“

Die Interkulturelle Woche (IKW) findet dieses Jahr vom Sonntag, den 21. September bis Samstag, den 27. September unter dem Motto „Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern.“ statt. „Gemeinsam gegen Rassismus!“ lautet das Motto zum Tag des Flüchtlings, der am 26. September begangen wird.

5.000 Brote
Konfis backen Brot für die Welt

Kreis Lippe. Lippische Konfirmanden werden in der Zeit zwischen Erntedank und 1. Advent (30. November) gemeinsam mit lippischen Bäckereien Brote backen. An der Aktion 5.000 Brote von Brot für die Welt, des Evangelischen Verbands Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt und des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks beteiligen sich Konfirmanden aus insgesamt 14 evangelisch-lutherischen und evangelisch-reformierten Kirchengemeinden.

Reformation und Politik
Mit dem Themenjahr "Reformation und Politik" beginnt die zweite Halbzeit der Lutherdekade. Die Vorbereitungen auf das Reformationsjubiläum 2017 nehmen Gestalt an. Von Anfang an hat die Reformation auch politisch gewirkt. Martin Luther und die anderen Reformatoren bestimmten den Charakter und die Aufgaben von politischer Gewalt und Kirche neu und konnten auf diesem Weg ihr Verhältnis grundstürzend erneuern. Ihre Einsichten haben kulturelle Spuren hinterlassen, die bis heute gesellschaftliche Relevanz entfalten: ein Verständnis von Bildung als staatlicher Aufgabe, eine Neubewertung der Rechtsstellung der Frau und vieles mehr. (Quelle: EKD)

1 - 15 (15)