Archiv 2021

Ernennung zum Kirchenmusikdirektor

Volker Jänig erhält den Ehrentitel von Kirchenrat Tobias Treseler

Kreis Lippe/Lemgo. Landeskantor Volker Jänig ist im Rahmen eines Festgottesdienstes zum 75. Bestehen der MarienKantorei zum Kirchenmusikdirektor (KMD) ernannt worden. Kirchenrat Tobias Treseler verlieh ihm den Ehrentitel in Anerkennung seiner Leistungen für die Kirchenmusik in Lippe, Lemgo und darüber hinaus „Ich nehme Sie als einen leidenschaftlichen Kirchenmusiker wahr, der seine Profession mit Herzblut gestaltet und die Lippische Landeskirche überregional in relevanten Gremien vertritt.“
weiter ...

Im Alltag für Frieden und Gerechtigkeit einstehen

Religionslehrer erhalten Urkunde über die kirchliche Unterrichtserlaubnis

Kreis Lippe/ Detmold. Elf Religionslehrerinnen und drei Religionslehrer aus der Evangelischen Kirche von Westfalen, der Lippischen Landeskirche und evangelischen Freikirchen haben im Vokationsgottesdienst in der Martin-Luther-Kirche in Detmold ihre kirchliche Lehrerlaubnis zur Erteilung Evangelischer Religionslehre in der Schule erhalten. Christian Reinschmidt begleitete den Gottesdienst an der Orgel. Zuvor gab es eine Fach- oder Zusatzausbildung in evangelischer Religion sowie einen einwöchigen Vokationskurs mit Andreas Mattke, Landespfarrer für Kirche und Schule, sowie Pfarrer Dirk Gerstendorf. Der Kurs stand unter der Überschrift „Vorbildern begegnen – Biographien entdecken“.
weiter ...

Internationaler Chorworkshop

Das Projekt Together in Christ - Lippe lädt am 25. September in die Versöhnungskirche Detmold ein

Kreis Lippe/Detmold. Zu einem interkulturellen Chorworkshop lädt das Projekt „Together in Christ – Lippe“ am Samstag, 25. September, von 10 bis 13.30 Uhr in die Versöhnungskirche Detmold (Martin-Luther-Straße 39) ein. Interessierte lernen Lieder aus verschiedenen Kulturen und kirchlichen Traditionen kennen. Musikalisches Vorwissen ist nicht erforderlich, wichtig ist der Spaß am gemeinsamen Singen und die Offenheit für verschiedene Sprachen und Musikstile. Leiter des Workshops ist Christian Akoa, in Detmold ausgebildeter Opernsänger. Akoa hat außerdem „Kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung“ studiert.
weiter ...

Sechs Jahre nach 2015

Online-Veranstaltung über Perspektiven Geflüchteter

Kreis Lippe. „Sechs Jahre nach 2015“ - eine Online-Veranstaltung befasst sich am Dienstag, 28. September, um 18 Uhr mit dem Thema „Perspektiven Geflüchteter zwischen Niederlassungserlaubnis und Abschiebung“. Rechtsanwältin Catrin Hirte-Piel und Flüchtlingsberater Frank Gockel informieren unter anderem darüber, wie eine Aufenthaltsverfestigung bis hin zur Einbürgerung erreicht werden kann oder was bei drohender Aufenthaltsbeendigung zu tun ist. Die Veranstaltung findet über die Plattform Zoom mit Inputs, Fragen, Diskussion und Pause statt.
weiter ...

Einen Beitrag leisten zum Umgang mit der Krise

Jahresempfang der Kirchen thematisierte kirchliche Arbeitsfelder in der Pandemie

Kreis Lippe/Bad Salzuflen. Zum Jahresempfang der Lippischen Landeskirche und des Erzbistums Paderborn konnten Dechant Norbert Nacke (Dekanat Bielefeld-Lippe) und Landessuperintendent Dietmar Arends rund 90 Gäste aus Kirche, Gesellschaft und Politik in Schötmar begrüßen, darunter Landtagspräsident André Kuper, Landrat Dr. Axel Lehmann, Landesverbandsvorsteher Jörg Düning-Gast und Bad Salzuflens Bürgermeister Dirk Tolkemitt. Die große evangelisch-reformierte Kilianskirche bot genügend Raum, um in Präsenz, aber mit Abstand, unter den Bedingungen der 3G-Regel zusammenzukommen. Wahrnehmungen in der Zeit der Pandemie standen im Mittelpunkt: Kirche sei einerseits mit ihren Angeboten ebenso wie andere von den Einschränkungen zur Bewältigung der Pandemie betroffen, so Dietmar Arends. Auf der anderen Seite versuche Kirche, einen Beitrag zu leisten zum „Umgang mit der Krise“ sowie zum „gesellschaftlichen Zusammenhalt.“
weiter ...

Mädchen lernen, sich zu wehren

Selbstbehauptungstraining in den Herbstferien

Kreis Lippe/Dörentrup. Ein viertägiges Selbstbehauptungstraining für Mädchen im Alter von 9 bis 13 Jahren veranstaltet die Lippische Landeskirche in Kooperation mit der Dörentruper Jugendarbeit (DöJu) der ev.- ref. Kirchengemeinden Bega und Hillentrup-Spork.
weiter ...

Spagat zwischen Nähe und Distanz

Lippische Pfarrerinnen und Pfarrer befassten sich mit Gesundheitsfürsorge im Beruf

Kreis Lippe. Wenn die Grenzen zwischen Freizeit und Dienst verschwimmen, wenn dann zusätzlich noch neue Herausforderungen im Alltag bewältigt werden müssen, dann kann es schwer werden, das richtige Maß an Nähe und Distanz zur Arbeit zu finden. Erschöpfung bis zum Burnout kann die Folge sein.
weiter ...

Pilgern in Lippe

Das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche lädt ein zu zwei Tagespilgertouren im September

Kreis Lippe. Zu zwei Tagespilgertouren im September lädt das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche ein. Am Samstag, 18.September, von 15 bis etwa 20 Uhr geht es unter dem Thema „Die Blätter fallen“ von Dörentrup-Hillentrup nach Lemgo. Auf der rund zehn km langen Pilgerwanderung gibt es die schöne lippische Hügellandschaft und die besondere Stimmung in der herbstlichen Abenddämmerung mit Liedern, Texten und Zeiten der Stille zu erleben. Die Teilnahmegebühr beträgt 12 Euro (mit Transfer).
weiter ...

Aktionstag zur Fairen Woche 2021

Ene-Welt-Laden Alavanyo informiert am 11. September über den Fairen Handel

Detmold. Am Samstag, 11. September, ab 9.30 Uhr werden vor dem Eine-Welt-Laden Alavanyo, Bruchstraße 2 A (hinter der Sparkasse), Stände aufgebaut sein, um Interessierte über den Fairen Handel im Rahmen der Fairen Woche 2021 zu informieren. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben Auskunft über Projekte zum Beispiel in Mexiko und Südamerika, wo fairer Honig in Bioqualität produziert wird. Außerdem: Wie sind die Produktionsbedingungen für Filzprodukte unter anderem aus Nepal? Auch andere Fragen beantworten die Ehrenamtlichen des Eine-Welt-Ladens gern. Das in diesem Jahr verabschiedete Lieferkettengesetz soll helfen, die Bedingungen vor Ort bei den Produzenten zu verbessern. Reicht das? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eine-Welt-Ladens Alavanyo freuen sich auf gute Gespräche. Natürlich ist auch das Geschäft bis 13 Uhr geöffnet.
weiter ...

Ökumenisches Grußwort zum jüdischen Neujahrsfest

Glückwünsche der Kirchen zu Rosch HaSchana und zum Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“

NRW/Kreis Lippe. Zum diesjährigen jüdischen Neujahrsfest haben die fünf katholischen (Erz-)Bistümer sowie die drei evangelischen Landeskirchen in Nordrhein- Westfalen erneut einen gemeinsamen Gruß an Jüdinnen und Juden im Land versendet. Damit verbunden sind auch Glückwünsche für das Jubiläumsjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Die Kirchen betonen in dem Grußwort ihre Freude in Bezug auf die Feierlichkeiten und Veranstaltungen in diesem Jahr, „wie es trotz der Corona-Einschränkungen gelungen ist, die Vielfalt und Lebendigkeit heutigen jüdischen Lebens in Deutschland sichtbar zu machen.“
weiter ...

In der Mitte des Lebens

Ein Wochenende für Frauen im Kloster Brenkhausen und in der Natur

Kreis Lippe. Die Evangelische Erwachsenenbildung der Lippischen Landeskirche lädt Frauen von Freitag, 8. Oktober, 18 Uhr, bis Sonntag, 10. Oktober, 15 Uhr, zu einem Wochenende im koptischen Kloster Brenkhausen im Kreis Höxter ein, um über das „gute Leben“ in der Lebensmitte nachzudenken, Veränderungswünschen Raum zu geben, Freiräume zu entdecken, neue Ideen zu entwickeln und persönliche Kraftquellen kennenzulernen.
weiter ...

Dank für Spenden aus Lippe

Evangelisches Hilfswerk Brot für die Welt legt Jahresbilanz vor

Kreis Lippe. Im Bereich der Lippischen Landeskirche sind im vergangenen Jahr insgesamt 437.342 Euro an Spenden und Kollekten für Brot für die Welt eingegangen. Das ist ein sehr gutes Ergebnis – noch einmal deutlich mehr als im Jahr zuvor, als bereits rund 327.000 Euro zusammengekommen waren.
weiter ...

Klimabänder für Berlin

Detmold. Wer noch bei der bundesweiten Initiative "Klimabänder" mitmachen will, kann am Samstag, 28. August, ab 15 Uhr bei der Mobilitätswende Kundgebung von „Lippe for Future“ in der Exterstraße in Detmold entweder Klimabänder (mit einem Wunsch, einer Forderung an die Politik) abgeben oder auch vor Ort noch beschriften. Johann Dralle, Referent für Nachhaltigkeit der Lippischen Landeskirche, ist vor Ort und sorgt dafür, dass die Klimabänder als Teil der Aktion per Fahrrad mit vielen anderen nach Berlin gebracht werden. Dort werden diese im Vorfeld der Bundestagswahlen medienwirksam aufgehängt. Die Klimabänder sind also ein Symbol für die Gemeinschaft all derer, die sich für eine nachhaltige Zukunft einsetzen und zügiges Umdenken und umweltverträgliches Handeln in Politik und Bevölkerung fordern.
weiter ...

Jahresfest der Ev. Frauen in Lippe

Am 22. September im Kurtheater Bad Meinberg

Kreis Lippe. Zum Jahresfest laden die Evangelischen Frauen in Lippe (EfiL) am Mittwoch, 22. September, von 15.30 bis 17 Uhr in das Kurtheater Bad Meinberg ein. Unter anderem wird hier Monika Korbach verabschiedet, die als Bildungsreferentin in der Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche nicht nur das Jahresfest, sondern viele weitere Veranstaltungen und Frauengruppen über Jahre begleitet hat.
weiter ...

Gebet der Religionen für Afghanistan

Am Freitag, 27. August, um 18 Uhr in der Erlöserkirche am Markt

Detmold. Zu einem Gebet der Religionen für Afghanistan laden Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften gemeinsam mit dem ökumenischen Friedensgebetskreis Detmold am Freitag, 27. August, um 18 Uhr in die Erlöserkirche am Markt in Detmold ein.
weiter ...

Biografisches Schreiben

Schreibwerkstatt für Seniorinnen und Senioren im Zentrum Lichtblicke

Bad Salzuflen. Zu einer Schreibwerkstatt lädt das Evangelische Beratungszentrum am Mittwoch, 6. Oktober, von 10 bis 12 Uhr in das Zentrum Lichtblicke (Gröchteweg 32) in Bad Salzuflen ein. Angesprochen sind Menschen ab 70 Jahren. „Wenn wir von heute aus auf unser Leben zurückschauen, erblicken wir eine große Fülle an unterschiedlichen Erlebnissen. Wir wollen einige davon genauer ins Gedächtnis holen und sie als unsere eigenen, wertvollen Geschichten aufschreiben“, so Susanne Eerenstein, Leiterin des Beratungszentrums.
weiter ...

Haiti schwer getroffen

Diakonie Katastrophenhilfe ist vor Ort und bittet um Spenden

Vor einigen Tagen wurde Haiti von einem schweren Erdbeben getroffen. Die Bilder von Zerstörung, Leid und Tod rufen Erinnerungen an die Schrecken des Bebens von 2010 wach. Und nun ist auch noch der Tropensturm „Grace“ auf die Insel getroffen. „Die Menschen auf Haiti benötigen vor allem Trinkwasser und ein Dach über dem Kopf. Dafür stellen wir in einem ersten Schritt 200.000 Euro bereit“, so Dagmar Pruin, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe.
weiter ...

Qualifizierung zur Kindertagespflege

Ausbildung bei der Ev. Familienbildung – bis zum 6. September noch anmelden

Kreis Lippe. Wer sich vorstellen kann, beruflich bei sich zuhause Kinder im Kitaalter zu betreuen, kann bei der Evangelischen Familienbildung ab dem 22. September einen Ausbildungskurs belegen. Die Grundqualifizierung mit 300 Unterrichtsstunden ist ein notwendiger Baustein für die Pflegeerlaubnis durch das Jugendamt. Diese wird bereits nach erfolgreichem Abschluss von 160 Unterrichtsstunden erteilt. Der zweite Abschnitt der Qualifizierung erfolgt dann berufsbegleitend.
weiter ...

Gebärdensprache vertiefen

Lippische Landeskirche bietet Aufbaukurs im September an

Kreis Lippe/Detmold. Einen Aufbaukurs in Deutscher Gebärdensprache (DGS) bietet die Lippische Landeskirche vom 15. bis zum 18. September jeweils von 9 bis 14.30 Uhr im Landeskirchenamt in Detmold, Leopoldstr. 27, an. Im Mittelpunkt stehen die Vertiefung der Sprachkompetenz, die Ausdrucksfähigkeit in der Gebärdensprache und die Anwendung in Gesprächssituationen.
weiter ...

Die Erinnerung ist notwendig

Landessuperintendent Dietmar Arends sprach auf der Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag der Zerstörung der jüdischen Gemeinde in Biržai

Kreis Lippe. In Biržai in Litauen wurde am Sonntag, 8. August, anlässlich des 80. Jahrestags der Zerstörung der jüdischen Gemeinde der Stadt an die Menschen erinnert, die diesem Verbrechen zum Opfer fielen. In Anwesenheit von Parlamentsabgeordneten und Vertreterinnen und Vertretern der jüdischen Gemeinde in Litauen wurden außerdem Menschen geehrt, die Juden in Biržai gerettet hatten.
weiter ...

Dank an alle Spender

Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe verzeichnet mehr als 30 Mio. Euro Spenden für Betroffene der Flutkatastrophe

Kreis Lippe. Den Eingang von mehr als 30 Mio. Euro zur Unterstützung der vom Hochwasser Betroffenen konnte die Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe (Diakonie RWL) bis jetzt auf ihrem Spendenkonto verzeichnen. Auch aus Lippe ist für die Opfer der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gespendet worden, zum Beispiel aus lippischen Kirchengemeinden.
weiter ...

Eine echte Unterstützung

Klara Meyer hat ein Freiwilliges Soziales Jahr im Westfälischen Kinderdorf absolviert

Kreis Lippe/Barntrup. Sie würde es wieder tun. „Das war die beste Entscheidung, die ich bisher getroffen habe“, sagt Klara Meyer. Die 19-jährige hat gerade ihr Freiwilliges Soziales Jahr im Westfälischen Kinderdorf Lipperland in Barntrup absolviert. Ein Jahr lang hat sie Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 15 Jahren in ihrem Alltag begleitet – bei den Hausaufgaben geholfen, eingekauft, zum Arzt begleitet. „Alles, was den Tag über so anfällt.“ Klara lacht – „da kam selten Langeweile auf“.
weiter ...

Berufswunsch Kindertagespflege

Nächster Kurs zur Qualifizierung bei der Ev. Familienbildung startet am 22. September - Anmeldung bis zum 6. September

Kreis Lippe. Dagmar Freitag ist seit Anfang 2019 mit Leib und Seele Kindertagespflegeperson. Die 55-jährige hat sich damit ihren absoluten Berufswunsch erfüllt. Drei Kinder unter vier Jahren hat sie derzeit tagsüber in der Betreuung bei sich zu Hause: „Das bereitet mir so viel Freude, die Entwicklung der Kinder zu beobachten, sie individuell zu begleiten.“ Bewegung steht für Dagmar Freitag dabei im Vordergrund – jetzt im Sommer zum Beispiel ist sie viel im Garten mit den Kindern, da können sie toben, klettern und sich frei entfalten. Alles ist hier für die Kinder ausgerichtet, mit Spielhaus, Klettergerüst, Sandkasten.
weiter ...

Pilger- und Einkehrtage im September

Angesprochen sind Menschen im Lebensübergang von der Berufstätigkeit in den Ruhestand

Kreis Lippe. Pilger- und Einkehrtage für Menschen 50+ bietet die Lippische Landeskirche vom 11. bis 12. September an. Beim Pilgern auf der Südroute des Lippischen Pilgerweges soll es um Fragen gehen, die der Übergang vom Arbeitsleben in den Ruhestand mit sich bringt: Wie kann das Abschiednehmen vom Job gut gelingen, was gilt es zu würdigen und wie will ich meine zukünftige freie Zeit gestalten?
weiter ...
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live