Wasser ist Gottesgeschenk

Jahresempfang des Erzbistums Paderborn und der Lippischen Landeskirche

Musikalische Begleitung: Merle Bonrath(Gesang), Ehsan Mohagheghi Fard (Klavier), Jessika Zehnpfennig (Klarinette) v.l.

Kreis Lippe/Lemgo. Zum Jahresempfang des Erzbistums Paderborn und der Lippischen Landeskirche konnten Landessuperintendent Dietmar Arends und Dechant Klaus Fussy etwa 80 Gäste aus Politik, Kirche und Gesellschaft im Gemeindezentrum der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde St. Johann in Lemgo begrüßen. „Vom Wasser“ war der Empfang überschrieben – inspiriert zum einen von der Jahreslosung „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst“ und zum anderen von der diesjährigen Aktion „Wasser für alle!“ von Brot für die Welt.

„Für uns ist Wasser eine Selbstverständlichkeit“, so Dietmar Arends. Und wir nutzten sogar Wasser aus anderen Ländern dieser Welt: „Durch die Produkte, die wir konsumieren, verbrauchen wir zugleich Wasser dort, wo diese Produkte produziert werden. Berühmt ist das Kilogramm Rindfleisch, das, bis es bei uns auf dem Tisch landet, 16.000 Liter Wasser verbraucht hat.“

Ganz andere Erlebnisse mit Wasser hat Dietmar Arends kennengelernt. Zum Beispiel in Kenia, als ein neuer Trinkwasserbrunnen, finanziert von Brot für die Welt, in Gebrauch genommen wurde: „Bis zu diesem Tag, bis der Brunnen fertig war, waren die Frauen des Dorfes jeden Tag sechs bis sieben Stunden unterwegs, um aus einer Wasserstelle in weiter Entfernung das kostbare Nass heranzutragen.“ Der Zugang zu Wasser sei seit dem Jahr 2010 Menschenrecht, so Arends weiter: „Doch immer noch haben fast 850 Millionen Menschen weltweit keinen Zugang zu saubererem Trinkwasser. Jeder dritte Mensch lebt ohne sanitäre Einrichtungen. Etwa 3,5 Millionen Menschen, fast die Hälfte davon Kinder, sterben jährlich an den Folgen von Krankheiten, die durch verunreinigtes Wasser übertragen wurden.“ Für ihn bündelten sich die verschiedenen Aspekte zum Thema Wasser in einem Gedanken aus dem Glauben heraus: „Wasser ist Gottesgeschenk.“ Es könne nur als Gemeingut der Schöpfung und darin eingeschlossen auch der Menschen betrachtet werden.

Überraschende Zugänge und Überlegungen unter dem Titel „Vom Wasser“ präsentierten die  Schauspieler Kerstin Klinder, Alexandra Riemann und Jürgen Roth (Landestheater Detmold, Dramaturgin: Lea Redlich). Musikalisch wurde der Empfang durch Jessika Zehnpfennig (Klarinette), Merle Bonrath (Gesang) und Ehsan Mohagheghi Fard (Klavier) begleitet.

„Wenn wir so über Wasser nachdenken, geht es uns hier sehr gut“, fasste es Klaus Fussy zum Abschluss der Beschäftigung mit dem Thema Wasser zusammen: "Aber wir sind verstrickt in weltweite Zusammenhänge".  

07.10.2018

Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Elf Landeskirchen und drei Bistümer rufen zum Klimafasten auf

Kreis Lippe. Die Aktion „Klimafasten“ startet am Aschermittwoch (6. März) zum sechsten Mal. Unter dem Leitsatz „So viel du brauchst…“ (2. Mose 16) laden in diesem Jahr insgesamt elf evangelische Landeskirchen und drei katholische Bistümer dazu ein, den Klimaschutz in den Mittelpunkt der eigenen Fastenzeit zu stellen. Jeder und jede kann sich daran beteiligen, das eigene Handeln im Alltag zu überdenken, Neues auszuprobieren und gemeinsam etwas zu verändern.

Auslandseinsätze der Bundeswehr

Öffentliche Konsultation der Lippischen Landeskirche – Anmeldung bis 13. März

Kreis Lippe/Bad Salzuflen. Kosovo, Afghanistan, Mali, Irak – Auslandseinsätze wie diese prägen seit Jahren die Wirklichkeit der Bundeswehr. Und mit Augustdorf liegt ein wichtiger Bundeswehrstandort für solche Einsätze in Lippe. Auf einer zweitägigen öffentlichen Konsultation mit vielen Fachleuten am 22. und 23. März im Gemeindehaus der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Bad Salzuflen (von-Stauffenberg-Str. 3) fragt die Lippische Landeskirche auf diesem Hintergrund: Wie kann sich die Kirche im Rahmen ihrer Friedensverantwortung zu militärischen Auslandseinsätzen positionieren?

Gottesdienste zum Weltgebetstag

Slowenien steht am Freitag, 1. März, im Mittelpunkt

Kreis Lippe. Am Freitag, 1. März, ist Weltgebetstag. Die Gottesdienstordnung wurde von Christinnen in Slowenien verfasst und steht unter dem Motto: "Kommt, alles ist bereit!"

Das Vermächtnis von Karla Raveh

Schüler setzen sich im Gottesdienst mit dem Holocaust auseinander

Lemgo. Wer war Karla Raveh und welche Lehren gibt sie heute an uns weiter? Zum internationalen Holocaust-Gedenktag haben die katholische Heilig-Geist-Gemeinde und die Karla-Raveh-Gesamtschule mit dem Schulreferat der Lippischen Landeskirche einen Gottesdienst gefeiert. Anspielszenen vergegenwärtigten in der Heilig-Geist-Kirche das Vermächtnis der jüdischen Zeitzeugin Karla Raveh (1927-2017).

Orgel spielen – Chor leiten

Lippische Landeskirche bietet Ausbildung in Kirchenmusik

Kreis Lippe. Interessenten für Kirchenmusik können sich für den D- oder C-Kurs der Lippischen Landeskirche bewerben. Die 4-semestrige Ausbildung schließt mit der D- oder C-Prüfung ab. Wer diese absolviert hat, kann nebenamtlich in der Kirchenmusik der lippischen Kirchengemeinden arbeiten. Die Ausbildung steht allen offen, die Orgel, Klavier oder ein Blechblasinstrument spielen können und Freude an der Musik in der Kirche mitbringen.

Internationale theologische Tagung

Lippische Landeskirche berät mit Partnern über Bekenntnis von Belhar

Kreis Lippe/Detmold. Zu einer internationalen theologischen Tagung hatte die Lippische Landeskirche nach Detmold eingeladen. In der Christuskirche ging es um die aktuelle Bedeutung des „Bekenntnisses von Belhar“, das die südafrikanische Partnerkirche der Lippischen Landeskirche 1986 im Kampf gegen die Apartheid formuliert hatte. Neben deutschen und internationalen Referentinnen und Referenten nahmen auch Vertreter fast aller anderen Partnerkirchen an der Konferenz teil. Hintergrund ist, dass die Lippische Landeskirche einen Beratungsprozess darüber begonnen hat, ob sie in ihre Verfassung einen Bezug auf dieses Bekenntnis aus Südafrika aufnehmen soll.

Vorfreude auf den Weltgebetstag

Slowenien steht im Mittelpunkt der Gottesdienste am 1. März

Kreis Lippe/Detmold. Jedes Jahr am ersten Freitag im März feiern Christinnen und Christen verschiedener Konfessionen weltweit einen Gottesdienst zum Weltgebetstag. Die Liturgie bereiten Christinnen jeweils eines anderen Landes vor. Am 1. März steht dieses Jahr Slowenien im Mittelpunkt der Gottesdienste unter dem Motto: „Kommt, alles ist bereit!“ (Lk. 14,17).


100 Jahre Bauhaus – Auf den Spuren der Moderne

Bildungsreise zu den historischen Bauhaus-Wirkstätten in Weimar und Dessau

Kreis Lippe. In diesem Jahr wird das Bauhaus 100 Jahre alt. Aus diesem Anlass lädt das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche von Freitag, 12. bis Montag, 15. April, zu einer Studienfahrt nach Weimar und Dessau ein.

Kirchentag in Dortmund

Gemeinsame Fahrt von Lippe aus

Kreis Lippe. Die Region Westfalen-Lippe erwartet in diesem Jahr ein Großereignis mit mehr als 100.000 Besuchern: Dortmund ist von Mittwoch, 19. bis Sonntag, 23. Juni, gastgebende Stadt des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT). Der Landesausschuss Lippe des DEKT bietet eine gemeinsame Fahrt mit Bussen dorthin an. Angesprochen sind Jugendliche ab 16 Jahren, Erwachsene und Familien. Auch Gruppen aus allen Kirchengemeinden Lippes können sich dieser Fahrt gerne anschließen. Für Jugendliche ab 14 Jahren fährt ein Betreuerteam mit.

Mit Bach durchs Jahr 2019: eine wunderbare Idee gewinnt Gestalt.

Bachs 334. Geburtstag und sein 269. Todestag liegen im Jahr 2019. Das ist kein wirklich rundes Jubiläum. Doch braucht man das, um die Musik Johann Sebastian Bachs aufzuführen? „Nein“, sagen sich Gemeinden quer durch Lippe und laden unter dem Motto „2019 - mit Bach durchs Jahr“ ein.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live