100 Jahre Gossner Kirche

Festgottesdienst am 26. Januar in St. Nicolai

Kreis Lippe/Lemgo. Zu einem Festgottesdienst aus Anlass der 100-jährigen Selbständigkeit der Gossner Kirche in Indien lädt der Lippische Freundeskreis der Gossner Mission am Sonntag, 26. Januar, um 10 Uhr herzlich in die Kirche St. Nicolai in Lemgo (Papenstr.) ein. 1919 hat die indische Kirche als erste Kirche, die aus der Verkündigung europäischer Missionare hervorgegangen ist, ihre Selbständigkeit erklärt. Als eine Kirche, die ständig wächst, gehören ihr heute eine halbe Million Menschen an. Die Lippische Landeskirche ist der Gossner Kirche über die Gossner Mission (ein unabhängiges Missionswerk mit Sitz in Berlin, das von sechs deutschen Landeskirchen unterstützt wird) partnerschaftlich verbunden.

Kirchenrat Tobias Treseler wird im Gottesdienst die Predigt halten. Treseler hatte gemeinsam mit dem Landespfarrer für Ökumene und Mission, Dieter Bökemeier, sowie Gossner-Kurator Pfarrer Stephan Schmidtpeter im November an den Feierlichkeiten des Jubiläums mit Gottesdiensten, Vorträgen und Prozessionen teilgenommen. Alle drei werden nach dem Gottesdienst von ihren Eindrücken aus Indien berichten. Gegen Mittag wird zu einem echt indischen Essen (Preis 7,80 Euro) vom indischen Restaurant Chai Damm ins Gemeindehaus eingeladen. Zu dessen Vorbereitung wird um Anmeldung (spätestens bis 15. Januar) gebeten bei Wolf-Dieter Schmelter, Tel. 0523/ 999580 oder per E-Mail: wd-schmelter@t-online.de.

Bild: Tobias Treseler (vorne, 2. v.l.), Stephan Schmidtpeter (oben, rechts) und Dieter Bökemeier (oben, links) waren im vergangenen Herbst beim Jubiläum in Indien dabei.

09.01.2020

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live