Das Grundgesetz im Mittelpunkt

Frühjahrstreffen der Evangelischen Frauen in Lippe (EFiL) – Anmeldung bis zum 24. März

Kreis Lippe/Lemgo. Die Evangelischen Frauen in Lippe (EFiL) laden unter dem Titel „Punktum. Die Würde des Menschen ist unantastbar!“ alle interessierten Frauen zum Frühjahrstreffen am Mittwoch, 3. April, von 18 bis 21 Uhr in das Kirchliche Zentrum der Stiftung Eben-Ezer in Lemgo (Alter Rintelner Weg) ein. Im Mittelpunkt stehen 70 Jahre Grundgesetz: In Zeiten rechtspopulistischer Leichtfertigkeit und zunehmender extremistischer Tendenzen ist es wichtig, an den Wert der ersten Artikels der Verfassung zu erinnern.

Neben der Würde des Menschen gehören die Gleichberechtigung der Geschlechter, die Meinungsfreiheit und das Recht auf freie Religionsausübung dazu. Dafür haben sich auch vier Frauen stark gemacht. Helene Weber, Elisabeth Selbert, Frieda Nadig und Helene Wessel gelten als Mütter des Grundgesetzes. Beim Frühjahrstreffen erzählen Frauen und Juristinnen von heute, welche Rolle das Grundgesetz in ihrem Bewusstsein und für ihren Berufsalltag spielt. Als Referentin konnte die Juristin Dr. Anne-Ruth Wellert (Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck) gewonnen werden. Das inklusive Fotoprojekt der VHS Detmold-Lemgo „Wir Irrlichter e.V.“ zeigt Fotografien und Selbstportraits zum Thema Menschenwürde. Die Gebühr inkl. Abendimbiss beträgt 10 Euro. Weitere Infos und Anmeldung (bis zum 24. März) beim Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche unter Tel.: 05231/976742.

13.03.2019

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live