Viele Töne gegen den Hass

Großes Konzert am 19. Januar in der Christuskirche Detmold

Einladung: zu „Viele Töne gegen den Hass“ in der Christuskirche

Kreis Lippe/Detmold. Ein deutlich hörbares Zeichen wollen Musiker und andere Akteure am Samstag, 19. Januar, in Detmold setzen: Unter dem Motto „Viele Töne gegen den Hass“ gibt es in der Christuskirche (Kaiser-Wilhelm-Platz) ab 19 Uhr ein großes „musikalisch-politisches Manifest“ für eine offene, vielfältige und tolerante Gesellschaft und für Solidarität mit Geflüchteten.

Veranstalter sind die Lippische Landeskirche, die Buchhandlung 'Kafka & Co.', die ev.-ref. Kirchengemeinde Detmold-West, Das Dach e.V. und der Eine-Welt-Laden Alavanyo. Sie sind sich einig im Einsatz gegen alle Kräfte, die ein Klima des Hasses, der Angst oder der Gewalt verbreiten oder die im Namen eines neuen Nationalismus gegen Geflüchtete und Andersdenkende und auch die Freiheit der Kunst polemisieren.  

Für dieses Konzert mit Texten und Statements konnten 25 Musiker, Bands und Chöre gewonnen werden, die aus ganz verschiedenen Musikrichtungen ein mehrstündiges hochkarätiges Programm auf die Beine stellen. Künstler wie Nahiad Abozid, Christian Akoa, Ben Braun, Anette Gebauer, das Jazz-Syndikat, Matitjahu Kellig, Daniel Wahren, „ZATIE!“ und viele andere setzen sich musikalisch ein für eine lebendige liberale und solidarische Welt. Sie tun dies mit Klassik, Jazz, Weltmusik, eigenen Liedern und souligen Klängen. Zwischen den Auftritten werden Statements und literarische Texte den Einsatz gegen jede Form von Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit in Lippe und überall thematisieren.

Alle Künstlerinnen und Künstler verzichten auf ein Honorar. Der Eintritt ist frei, Spenden für die weiteren Unkosten des Konzertes sind willkommen. Auch Getränke und ein Food-Wagen sind vorgesehen, denn die Veranstalter rechnen mit vielen Besuchern und einer mehr als dreistündigen Gesamtdauer. Man kann aber jeder Zeit während der Veranstaltung kommen und gehen. „Die Christuskirche als einer der größten Veranstaltungsorte in Detmold erschien uns gerade recht für dieses wichtige Anliegen unseres breiten Bündnisses“, so Pfarrer Dieter Bökemeier von der Lippischen Landeskirche.

Viele Töne gegen den Hass

Hunger nach Gerechtigkeit

Landeskirche eröffnet 60. Aktion Brot für die Welt - TBV Lemgo Lippe neuer Botschafter

Kreis Lippe/Lage. „Hunger nach Gerechtigkeit“ lautet das Motto der 60. Spendenaktion von „Brot für die Welt“. Die regionale Eröffnung wurde in der der ev.-luth. Heilig-Geist-Kirche in Lage am Samstagabend, 1. Dezember, mit vielen Informationen und mit Musik von „Shawn & the Wolf“ gefeiert.


Mit Bach durchs Jahr 2019: eine wunderbare Idee gewinnt Gestalt.

Bachs 334. Geburtstag und sein 269. Todestag liegen im Jahr 2019. Das ist kein wirklich rundes Jubiläum. Doch braucht man das, um die Musik Johann Sebastian Bachs aufzuführen? „Nein“, sagen sich Gemeinden quer durch Lippe und laden unter dem Motto „2019 - mit Bach durchs Jahr“ ein.

Kirche in Lippe – auf dem Weg bis 2030

Lippische Landessynode beauftragt den Landeskirchenrat mit der Umsetzung der Ergebnisse des Diskussionsprozesses

Kreis Lippe/Detmold. „Kirche in Lippe – auf dem Weg bis 2030“: Zwei Jahre lang hat die Lippische Landeskirche ihren Diskussionsprozess unter der Leitfrage „Wie muss die Lippische Landeskirche aufgestellt sein, um als eigenständige Landeskirche ihre Aufgaben auch in Zukunft gut erfüllen zu können?“ geführt. Jetzt hat die Landessynode die Umsetzung der Ergebnisse beschlossen.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live