Gemeindepreis 2016 verliehen

Evangelische Gemeindestiftung Lippe zeichnet vier Projekte aus

Stiftungsvorstand Hermann Donay (rechts) und Landessuperintendent Dietmar Arends (3. von rechts) verliehen den Gemeindepreis 2016 an (von links): Elke Masopust („Die andere Andacht“), Dirk Mölling und Brigitte Schnitgerhans (beide „Sylbach kauft ein“), Britta Wöstenfeld („Senioren und Kids/Teens“), Masoud Vahedi und Kiana Navid (beide „Internationaler Bibelkreis“), Margret Petz („Die andere Andacht“) und Sandra Spellmeier („Senioren und Kids/Teens“).

Kreis Lippe/Sylbach. Die Evangelische Gemeindestiftung Lippe hat die evangelisch-reformierten Kirchengemeinden Sylbach und Lieme sowie Pivitsheide und Detmold-Ost für besondere Projekte mit dem Gemeindepreis 2016 ausgezeichnet. Landessuperintendent Dietmar Arends übergab Vertretern der vier Projektgruppen den mit insgesamt 2.750 Euro dotierten Preis.

Hermann Donay, Vorstandsvorsitzender der Gemeindestiftung, hob hervor, dass es Kuratorium und Vorstand nicht leicht gefallen sei, eine Rangliste der Bewerbungen um den Gemeindepreis zu erstellen. 17 Vorschläge und Projektvorstellungen seien eingereicht worden. Alle Wettbewerbsbeiträge hätten die Vorgaben erfüllt, neue Akzente zu setzen und anderen Gemeinden als Beispiel zur Nachahmung dienen zu können.

Arends, der auch Vorsitzender des Stiftungskuratoriums ist, überreichte der Sylbacher Gruppe „Sylbach kauft ein“ den mit 1.000 Euro dotierten Gemeindepreis. Beim Projekt „Sylbach kauft ein“ helfen Ehrenamtliche unter Federführung der Kirchenältesten Brigitte Schnitgerhans und des Pfarrers Dirk Mölling älteren Menschen beim Einkaufen, der Fahrt zum Arzt, zur Apotheke oder zum Friedhof.

Das Gebiet der Kirchengemeinde Sylbach umfasst vier Ortsteile in den beiden Städten Lage und Bad Salzuflen. In zwei Ortsteilen gibt es keine Einkaufsmöglichkeiten mehr; in einem Ortsteil einen Nahversorger und in einem anderen eine Bäckerei. Zwar gibt es Supermärkte mit Bringservice, doch die Ehrenamtlichen von „Sylbach kauft ein“ haben festgestellt, dass es den oft alleinstehenden Senioren wichtig ist, aus dem Haus zu kommen und die Einkäufe selbst zu erledigen.

Landessuperintendent Arends dankte den Ehrenamtlichen für ihr Engagement. Im konkreten Fall bedeute das Einkaufen zugleich Kontakte und Ansprache zu schaffen.

Über 750 Euro durfte sich das Vorbereitungsteam der Reihe „Die andere Andacht“ der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Lieme freuen. Ein fünfköpfiges Gemeinderedaktionsteam hat zwölf (Predigt-) Texte geschrieben, die im Verlauf des Jahres 2016, immer am letzten Sonntag des Monats, im Gottesdienst vorgestellt werden. Gemeindepfarrer Fred Niemeyer half lediglich dabei, Bibeltexte oder Liedanfänge aus dem Gesangbuch zu finden. Vor dem Gottesdienst hängt die Predigt als Plakat in einem Schaufenster in Lieme aus oder kann im Internet gelesen und mittels QR-Code auf das Smartphone geladen werden.

Mit 500 Euro wurde der Beitrag „Senioren und Kids/Teens“ der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Pivitsheide prämiert. Wöchentlich kommen Kinder, Jugendliche und Senioren im Alter von sechs bis 96 Jahren zusammen, um generationenübergreifend zu basteln, zu spielen, zu erzählen oder Spaziergänge zu unternehmen. Nicht nur Gemeindekreise, sondern auch die örtliche Grundschule (Hasselbachschule) und ein lokales Seniorenheim sind in die Veranstaltungen eingebunden. Konfirmanden besuchen das Seniorenheim regelmäßig monatlich. Für die Jugendlichen ist dies  eine Möglichkeit, für sich herauszufinden, ob für sie später einmal ein sozialer oder pflegerischer Beruf in Frage kommen könnte.

Den mit 500 Euro dotierten Sonderpreis erhielt das Projekt „Internationaler Bibelkreis“ der Kirchengemeinde Detmold-Ost. Der vom landeskirchlichen Flüchtlingsbeauftragten Pfarrer Dieter Bökemeier angeregte Bibelkreis hat es sich zum Ziel gesetzt, Flüchtlingen und Asylsuchenden eine Beheimatung zu bieten und ihnen ihren Wunsch zu erfüllen, das Christentum näher kennenzulernen. Vierzehntäglich kommen 15 bis 18 Menschen aus bis zu sieben Ländern zu dem mehrsprachigen Bibelkreis zusammen. Die meisten von ihnen sind ehemalige Muslime, die sich haben taufen lassen.

Landessuperintendent Dietmar Arends sagte bei der Preisverleihung, dass sich etliche Kirchengemeinden in der Flüchtlingsbetreuung engagierten. Dem Kuratorium und dem Vorstand der Gemeindestiftung habe am Bibelkreis besonders gefallen, dass dort über den Glauben gesprochen werde. Und zwar so nachhaltig und beständig, dass es aus dem Kreis heraus zu Taufen gekommen sei.

„Gutes tun für eine lange Zeit“ - unter diesem Motto ist die Evangelische Gemeindestiftung Lippe vor neun Jahren gegründet worden. Der Gemeindepreis wurde jetzt zum sechsten Mal verliehen. Weitere Infos: www.ev-stiftung-lippe.de

14.06.2016

Malkurs auf der Insel Juist

Biografisches Arbeiten mit Mitteln der bildenden Kunst

Kreis Lippe. Das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche lädt unter dem Titel „Freundschaft – Sein und Werden“ im kommenden Frühjahr zu einem Malkurs auf der Insel Juist ein. Vom 17. bis zum 24. März vermittelt die Malerin Christine Venjakob im Inselhospiz Juist biografisches Arbeiten mit Mitteln der bildenden Kunst.

Wasser für alle!

Regionale Eröffnung der 59. Aktion von Brot für die Welt am 2. Dezember in Schieder – Groophonik mit dabei

Kreis Lippe/Schieder-Schwalenberg. Groophonik ist der Brot für die Welt-Botschafter-Chor für Lippe 2018. Der lippische Top-Chor konnte für die 59. Spendenaktion des evangelischen Hilfswerks unter dem Motto „Wasser für alle!“ gewonnen werden. Er wird die Eröffnung der Aktion für Lippe am Samstag, 2. Dezember, um 18 Uhr in der ev.-ref. Kirche Schieder, Kirchstr. 10, mitgestalten. Außerdem gibt es Info-Stände, Knabbereien, und Talkgäste wie Jenny Purba aus Indonesien. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt

Kathrin Oxen predigte zur Bach-Kantate „Du Friedefürst, Herr Jesu Christ“

Kreis Lippe/Lage. Der Kantatengottesdienst der Lippischen Landeskirche am Volkstrauertag, 19. November, stand ganz im Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Wegen der Renovierungsarbeiten in der evangelisch-reformierten Marktkirche fand der Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Peter und Paul statt.



Haushalt für 2018

Grundlage sind geschätzte Einnahmen aus der Kirchensteuer in Höhe von 33,5 Mio. Euro

Kreis Lippe/Detmold. Auf ihrer Tagung am Dienstag, 21. November, hat die Lippische Landessynode den Haushalt für 2018 beschlossen. Er hat ein Volumen von rund 45,6 Mio. Euro. Grundlage sind geschätzte 33,5 Mio. Euro Kirchensteuereinnahmen.

Kirche in Lippe

Auf dem Weg bis 2030 – Leitlinien kirchlicher Arbeit beschlossen

Kreis Lippe/Detmold. Auf ihrer Tagung am Montag, 20. November, hat die Lippische Landessynode im Zukunftsprozess der Lippischen Landeskirche das Papier „Kirche in Lippe - Leitlinien kirchlicher Arbeit“ beschlossen.

500 Jahre Reformation

Rückblick im Bericht des Landeskirchenrats u.a. auf Ökumene, Kirche und Schule, Flucht und Migration

Kreis Lippe/Detmold. Landessuperintendent Dietmar Arends hat auf der Herbstsynode der Lippischen Landeskirche am Montag, 20. November, eine positive Bilanz des Reformationsjubiläums gezogen. Im Bericht des Landeskirchenrates betonte er, dass nicht eine Lutherdekade und ein Lutherjahr, sondern eine Reformationsdekade und ein Reformationsjahr gefeiert worden seien: „Die Reformation war eine Bewegung vieler an vielen Orten“.

Arbeit mit Jugendlichen

Lippische Landessynode mit Jugendsynode gestartet

Mit der Jugendsynode ist am Sonntag, 19. November, die Lippische Landessynode in ihre Herbsttagung gestartet. Unter dem Titel „Arbeit mit Jugendlichen „Alte mit den Jungen“ (Psalm 148, Vers 12+13) – gemeinsam Kirche gestalten“ feierten die Synodalen mit rund 60 Jugendlichen aus den lippischen Kirchengemeinden einen Gottesdienst, in dem sich traditionelle mit modernen Elementen mischten. Im Anschluss ging es in der Alten Aula im Gymnasium Leopoldinum weiter: unter anderem wurde über verschiedene Bausteine von Kirche diskutiert.

Handel und Wandel in Beverley

Vortrag über Lemgos Partnerstadt in der Frühzeit der Reformation

Kreis Lippe/Lemgo. Eva LaPensee (Beverley), Vorsitzende der Partnerschaftsgesellschaft Lemgo-Beverley, ist am Donnerstag, 30. November, um 19 Uhr in der Alten Abtei, Breite Str. 10, in Lemgo zu Gast. Sie spricht dort über "Handel und Wandel in Beverley - eine mittelalterliche Hafenstadt in der Frühzeit der Reformation“.

Verschiedene Kulturen und Religionen

Surinam im Mittelpunkt: Vorbereitung auf den Weltgebetstag 2018

Kreis Lippe/Detmold. Der Weltgebetstag am 2. März 2018 stellt unter dem Titel „Gottes Schöpfung ist sehr gut“ (Gen. 1,31) Surinam ins Zentrum. Um das kleine Land im Norden Südamerikas kennenzulernen, hatte die Evangelische Frauenarbeit in Lippe (EFiL) zum Länderabend in das Gemeindehaus der ev.-luth. Kirchengemeinde Detmold eingeladen. Der Eine-Welt-Laden Alavanyo bot Produkte an und Annette Wolf begleitete Lieder am Klavier.

Interreligiös lernen

Religionslehrertag der Lippischen Landeskirche in St. Nicolai

Kreis Lippe/Detmold. „Interreligiös lernen – Dialog führen – zusammen feiern“ ist der Titel des diesjährigen Religionslehrertages der Lippischen Landeskirche am Mittwoch, 29. November, ab 9 Uhr in St. Nicolai, Lemgo (Papenstr.) Lehrer aller Schulformen sind herzlich eingeladen, sich mit Bedeutung, Möglichkeiten und Grenzen sowie mit den inhaltlichen Schwerpunkten und Methoden religiösen Lernens im Religionsunterricht und Schulalltag zu beschäftigen.

Menschlichkeit kommt an

Die Bahnhofsmission Lippe besteht seit einem Jahr – Sachspenden willkommen

Kreis Lippe/Lage. Vor einem Jahr wurde die Bahnhofsmission Lippe mit Sitz am Bahnhof Lage eingeweiht. Inzwischen hat sich die Arbeit mit der Unterstützung von Ehrenamtlichen eingespielt: Reisende werden begleitet, Gäste versorgt, es gibt Vorträge über die Arbeit der Bahnhofsmission und vieles mehr.

Auf dem Weg in den Beruf

Jugendmigrationsdienst der Lippischen Landeskirche hilft syrischem Lehrer bei der beruflichen Integration

Kreis Lippe. Seit September befindet sich Nassem Alibrahim aus Syrien an der Universität Bielefeld im zwölfmonatigen Qualifizierungsprogramm „Lehrkräfte Plus - Perspektiven für geflüchtete Lehrkräfte“. Die Initiatoren und Förderer des Qualifizierungsprojektes sind die Universität Bielefeld, das Schulministerium NRW und die Bertelsmann Stiftung.


Mitgestalten – Mitentscheiden – Mitglied werden

20 Jahre Spendenparlament Lippe mit Vortrag von Mirjam Stierle zu „Kinderarmut heute“

Kreis Lippe/Detmold. Vor 20 Jahren haben engagierte Lipper das Spendenparlament Lippe gegründet, um Projekte zu unterstützen, die gegen Armut, Langzeitarbeitslosigkeit, private Überschuldung und Obdachlosigkeit gerichtet sind und sich für die soziale Integration von Benachteiligten einsetzen. Seitdem sind mit rund 200.000 Euro Anträge gefördert worden, berichtete als Initiator der ehemalige Landesdiakoniepfarrer und heutige Vorstandssprecher der Stiftung Volmarstein, Pfarrer Jürgen Dittrich, auf der Jubiläumsveranstaltung in der Alten Schule am Wall vor rund 60 Gästen. Nach dem Vorbild des ersten Spendenparlaments in Hamburg gegründet, „dürfte es als Spendenparlament nicht einer Stadt, sondern eines Kreises, einmalig sein.“

Umgehend und umsichtig reagieren

Erste Bilanz der Fachstelle für den Umgang mit Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung

Rheinland/Westfalen/Lippe. Eine erste Bilanz hat die kirchlich-diakonische Fachstelle für den Umgang mit Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung (FUVSS) in Düsseldorf gezogen. Die vom Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe, der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) und der Lippischen Landeskirche getragene zentrale Anlaufstelle hat ihre Arbeit Anfang 2013 aufgenommen.

Präses Annette Kurschus: Die Kirche ist kein Bunker

Gottesdienst der Landeskirchen in NRW zum 500-jährigen Reformationsjubiläum

Westfalen/Soest. 500 Jahre nach dem Beginn der Reformation hat Präses Annette Kurschus die christliche Freiheit in den Mittelpunkt gestellt. „Vor Gott gibt es nichts, was mich besser oder gesicherter dastehen ließe als andere“, sagte die leitende Theologin der Evangelischen Kirche von Westfalen im Gottesdienst, den die evangelischen Kirchen in NRW am Dienstag zum Reformationsjubiläum in Soest feierten.
1 - 15 (15)
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live