Fachleute für Kirchenführungen unterwegs

Romanische Kirchenbauten im Blickpunkt

Adolf Meier erläutert den Kirchenführern aus Lippe die Geschichte der romanischen Kirche von Kirchbrak bei Bodenwerder

Einmal im Jahr über den eigenen Kirchturm hinaus schauen – darum ging es beim diesjährigen Ausflug des Kirchenführer-Netzwerkes, angesiedelt im Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche. Zehn lippische Kirchenführerinnen und ein Kirchenführer brachen in Richtung Weser auf.

Kreis Lippe.Christiane Klotz aus Blomberg erläuterte in Amelungsborn die Geschichte des evangelisch-lutherischen Zisterzienser-Klosters und führte durch die Klosterkirche - eine Doppelkirche mit einem romanischen und einem gotischen Kirchenschiff. Im Stundengebet vor dem Mittagessen erlebte die Gruppe die alte Tradition der Zisterzienser, den Tag durch wieder kehrende Stundengebete zu gliedern.

Weitere Kleinodien: In der romanischen Dorfkirche St. Michael zu Kirchbrak erläuterte der örtliche Kirchenführer Adolf Meier, warum man auf dem Altarbild gleich 13 Jünger zählen kann. „Vielleicht“, mutmaßte Meier, „soll der 13. Jünger Platzhalter für jeden von uns sein, der sein Leben und sein Handeln in die Nachfolge Christi stellt.“

Karin Beißner führte durch die Klosterkirche in Kemnade, die durch ihre Größe im Vergleich zu dem kleinen Weserort und die farbenfrohe Malerei in der Apsis Aufsehen erregte. Die kleine  evangelische Kirche von Hajen beeindruckte durch ihre Gewölbemalereien. Der vielseitige Fortbildungstag ließ facettenreich die Christianisierung Norddeutschlands in den frühen romanischen Kirchenbauten sichtbar werden.

08.06.2016

Studienfahrt für Frauen

Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche lädt ins Kloster Herstelle ein

Kreis Lippe. Zu einer Studienfahrt in die Benediktinerinnen-Abtei in Herstelle an der Weser lädt das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche Frauen von Montag, 24. bis Freitag, 28. Juli, ein. Im Mittelpunkt der Fahrt steht die „Kunst der Traumarbeit“.

Pilgern auf dem Weg der Stille

Nachdenken über Luthers Vorstellungen von Gut und Böse

Kreis Lippe. Zu einer dreitägigen Pilgertour auf dem Weg der Stille unter dem Titel „…und wenn die Welt voll Teufel wär“ lädt von Freitag, 12. Mai, 13 Uhr, bis Sonntag 14. Mai, 15.30 Uhr, das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche ein.

Luther live – Gottesdienst anno 1517

St. Marien feierte einen besonderen Gottesdienst an Ostersonntag

Kreis Lippe/Lemgo. An Ostersonntag hat die Kirchengemeinde St. Marien in Lemgo aus Anlass des Reformationsjubiläums in der Reihe „Profile“ einen Ostergottesdienst gefeiert, wie er vor 500 Jahren in Wittenberg hätte stattfinden können. Der Abendmahlsgottesdienst wurde nach einer Vorlage der Lippischen Kirchenordnung von 1573 gestaltet. Die Predigt hielt Albert Henz, Theologischer Vizepräsident der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Kurs zur Selbstbehauptung

Angebot der Lippischen Landeskirche und der pro familia für gehörlose und hörende Frauen

Kreis Lippe/Detmold. Ein Selbstbehauptungstraining für gehörlose und hörende Frauen veranstalten pro familia und die Lippische Landeskirche an zwei Wochenenden in Detmold. Am Freitag, 12. und Samstag, 13. Mai sowie am Freitag, 30. Juni und Samstag, 1. Juli sind Frauen eingeladen, in einer vertrauensvollen und geschützten Umgebung zu lernen, sich selbst zu behaupten und zu verteidigen.

Neue Superintendentin der Klasse Süd gewählt

Juliane Arndt tritt die Nachfolge von Dieter Bökemeier an

Kreis Lippe/Detmold. Pfarrerin Juliane Arndt ist die neue Superintendentin der Klasse Süd. Sie wurde auf dem Klassentag Ende März in Detmold mit großer Mehrheit gewählt. Die 53-jährige ist Pfarrerin der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Hiddesen und war seit 2013 bereits stellvertretende Superintendentin.

„Auf zu neuen Ufern“

Pfarrerin Dr. Gönke Eberhardt in das Schulpfarramt eingeführt

Detmold. Pfarrerin Dr. Gönke Eberhardt ist im Abendgottesdienst der evangelisch- reformierten Versöhnungskirche in Detmold offiziell in ihr Amt als Pfarrerin im Schuldienst eingeführt worden.





Religionen im Gespräch

Der Islam in Deutschland – Hintergründe und Perspektiven

Kreis Lippe/Detmold. „Der Islam in Deutschland – Hintergründe und Perspektiven“ heißt am Donnerstag, 27. April, um 18 Uhr der nächste Vortrag in der Reihe „Religionen im Gespräch“.

Wenn die Kräfte nachlassen

Fortbildung zum Älterwerden im Berufsleben – Anmeldung bis 26. April

Kreis Lippe. Zu einer Fortbildung „Wenn die Kräfte nachlassen – Älterwerden im Berufsleben“ lädt das Diakoniereferat der Lippischen Landeskirche am Mittwoch, 3. Mai, von 14 bis 16.30 Uhr und am Donnerstag, 4. Mai, von 9 bis 16 Uhr in das Landeskirchenamt in Detmold, Leopoldstr. 27, ein.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live