Ein weites Herz

Frühjahrstreffen und Frauengottesdienst vereint

Das Motto des Gottesdienstes im Kirchlichen Zentrum Eben-Ezer

Kreis Lippe/Lemgo. „Ein weites Herz – ein neuer Geist“: Das Motto des Tages leuchtete 250 Frauen von weitem entgegen, als sie im Kirchlichen Zentrum der Stiftung Eben- Ezer zusammenkamen.




Der Leitungskreis der Ev. Frauen in Lippe (EFiL) hatte anlässlich des ökumenischen Kirchentages das traditionelle Frühjahrstreffen in einen ökumenischen Gottesdienst mit vielen Gästen verwandelt.

Dörte Vollmer (Stiftung Eben Ezer), Mirriam Mantso und Rebecca Mophanya (Soweto/ Südafrika), sowie Dagmar Begemann (Flüchtlingsarbeit Lemgo) berichteten in Interviews, wofür ihr Herz schlägt.
Das Herz wurde weit beim Gesang eines kleinen „Best of“ aus vielen internationalen Liedern des Weltgebetstages sowie durch die Klänge des Marimbaphons, das von Kiyohiko Kudo (Hochschule für Musik, Detmold) gespielt wurde.
In ihrer Predigt griff Frauenpfarrerin Brigitte Fenner eine Verheißung des Propheten Hesekiel auf. Er sei eine Stimme, die über die Zeiten hinweg die Nöte derer ins Gedächtnis ruft, die von Krieg und Verfolgung betroffen sind.  Die Zusage eines neuen Herzen und eines neuen Geistes müsse Christinnen und Christen dazu bewegen, Türen zu öffnen und der Härte undurchsichtiger Bürokratie die eigene Menschlichkeit entgegenzusetzen. In einer Pause gab es beim internationalen Buffet Gelegenheit zu vielen Gesprächen und spontane Gesangseinlagen der südafrikanischen Gäste. Die Märchenerzählerin Elke Dießner rundete das Programm ab.

 

30.05.2016

Studienfahrt für Frauen

Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche lädt ins Kloster Herstelle ein

Kreis Lippe. Zu einer Studienfahrt in die Benediktinerinnen-Abtei in Herstelle an der Weser lädt das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche Frauen von Montag, 24. bis Freitag, 28. Juli, ein. Im Mittelpunkt der Fahrt steht die „Kunst der Traumarbeit“.

Pilgern auf dem Weg der Stille

Nachdenken über Luthers Vorstellungen von Gut und Böse

Kreis Lippe. Zu einer dreitägigen Pilgertour auf dem Weg der Stille unter dem Titel „…und wenn die Welt voll Teufel wär“ lädt von Freitag, 12. Mai, 13 Uhr, bis Sonntag 14. Mai, 15.30 Uhr, das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche ein.

Luther live – Gottesdienst anno 1517

St. Marien feierte einen besonderen Gottesdienst an Ostersonntag

Kreis Lippe/Lemgo. An Ostersonntag hat die Kirchengemeinde St. Marien in Lemgo aus Anlass des Reformationsjubiläums in der Reihe „Profile“ einen Ostergottesdienst gefeiert, wie er vor 500 Jahren in Wittenberg hätte stattfinden können. Der Abendmahlsgottesdienst wurde nach einer Vorlage der Lippischen Kirchenordnung von 1573 gestaltet. Die Predigt hielt Albert Henz, Theologischer Vizepräsident der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Kurs zur Selbstbehauptung

Angebot der Lippischen Landeskirche und der pro familia für gehörlose und hörende Frauen

Kreis Lippe/Detmold. Ein Selbstbehauptungstraining für gehörlose und hörende Frauen veranstalten pro familia und die Lippische Landeskirche an zwei Wochenenden in Detmold. Am Freitag, 12. und Samstag, 13. Mai sowie am Freitag, 30. Juni und Samstag, 1. Juli sind Frauen eingeladen, in einer vertrauensvollen und geschützten Umgebung zu lernen, sich selbst zu behaupten und zu verteidigen.

Neue Superintendentin der Klasse Süd gewählt

Juliane Arndt tritt die Nachfolge von Dieter Bökemeier an

Kreis Lippe/Detmold. Pfarrerin Juliane Arndt ist die neue Superintendentin der Klasse Süd. Sie wurde auf dem Klassentag Ende März in Detmold mit großer Mehrheit gewählt. Die 53-jährige ist Pfarrerin der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Hiddesen und war seit 2013 bereits stellvertretende Superintendentin.

„Auf zu neuen Ufern“

Pfarrerin Dr. Gönke Eberhardt in das Schulpfarramt eingeführt

Detmold. Pfarrerin Dr. Gönke Eberhardt ist im Abendgottesdienst der evangelisch- reformierten Versöhnungskirche in Detmold offiziell in ihr Amt als Pfarrerin im Schuldienst eingeführt worden.





Religionen im Gespräch

Der Islam in Deutschland – Hintergründe und Perspektiven

Kreis Lippe/Detmold. „Der Islam in Deutschland – Hintergründe und Perspektiven“ heißt am Donnerstag, 27. April, um 18 Uhr der nächste Vortrag in der Reihe „Religionen im Gespräch“.

Wenn die Kräfte nachlassen

Fortbildung zum Älterwerden im Berufsleben – Anmeldung bis 26. April

Kreis Lippe. Zu einer Fortbildung „Wenn die Kräfte nachlassen – Älterwerden im Berufsleben“ lädt das Diakoniereferat der Lippischen Landeskirche am Mittwoch, 3. Mai, von 14 bis 16.30 Uhr und am Donnerstag, 4. Mai, von 9 bis 16 Uhr in das Landeskirchenamt in Detmold, Leopoldstr. 27, ein.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live