Archiv 2007

Überraschung für Kinder

Geschenkpakete auf der Weihnachtsfeier der Sozialpädagogischen Familienhilfe

Kreis Lippe/Stapelage. Vorweihnachtliche Bescherung am Mittwoch, 12. Dezember, im Haus Stapelage: Die Sozialpädagogische Familienhilfe des Diakonischen Werks der Lippischen Landeskirche hatte die von ihr betreuten Kinder und deren Eltern zur Weihnachtsfeier eingeladen. Der Betriebsrat des Lemgoer Unternehmens Gebr. Brasseler Dentaltechnik überraschte während der Feier die teilnehmenden 77 Kinder mit Geschenkpaketen, die Belegschaftsangehörige gepackt hatten.

„Zum Scheitern verurteilt“

Theologe Prof. Dr. Christian Link nahm Stellung zu Kreationismus und „Intelligent Design“

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. „Der Anspruch des ‚Intelligent Design’, das Wirken Gottes beweisfähig zu machen, ist zum Scheitern verurteilt.“ Für Dr. Christian Link, Professor für Systematische Theologie an der Universität Bochum, ist die Theorie des aus den USA stammenden „Intelligent Design“ (auf Deutsch: intelligenter Entwurf) allerhöchstens eine „sympathische These“. Warum „Intelligent Design“, eine neuere Spielart des Kreationismus, nicht mehr als eine nettes Gedankenspiel sei, erläuterte Prof. Link auf dem Schulleiterbegegnungstag der Lippischen Landeskirche am Montag, 3. Dezember, in der Tagungsstätte Haus Stapelage.

Guyana – Land vieler Wasser

Vorbereitung auf den ökumenischen Weltgebetstag am 7. März

Kreis Lippe/Detmold. Der Weltgebetstag am 7. März 2008 rückt mit dem südamerikanischen Guyana ein Land in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses, über das hierzulande wenig bekannt ist. Um die Wissenslücke zu schließen, hatte die Evangelische Frauenarbeit der Lippischen Landeskirche am Montag, 26. November, ins Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Detmold eingeladen. Barbara Wiedemeyer informierte dort Frauen aus ganz Lippe über das „Land vieler Wasser“, wie die deutsche Übersetzung des indigenen Wortes „Guyana“ lautet.

Mit Freu(n)den alt werden

Treff für Interessierte an alternativen Wohnformen im Alter

Kreis Lippe/Detmold. Ein weiterer Treff für Interessierte an alternativen Wohnformen im Alter findet am Mittwoch, 5. Dezember, um 18 Uhr im Gemeindehaus der ev.- luth. Kirchengemeinde Detmold, Schülerstr. 14, statt. Referenten des Abends sind Dipl.- Ing. Uta Obermeier und Dipl.-Ing. Frank Scholtysek von Wohnforumplus.de, dem Internetportal rund um das Thema „Wohnen im Alter“.

Brot für die Welt - Gottesdienst

„Gottes Spielregeln für eine gerechte Welt“

Kreis Lippe/Detmold. Einen Familiengottesdienst aus Anlass der Eröffnung der 49. Aktion von „Brot für die Welt“ feiern das Diakonische Werk der Lippischen Landeskirche und die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Detmold-Ost am Sonntag, 9. Dezember (2. Advent), um 11 Uhr in der Friedenskirche Remmighausen.

Klangbild der Zeit

„Sinfonisches Gedicht für 100 Metronome“ in der Kirche im Kerzenschein

Horn/Kreis Lippe. „Nein, wie die Zeit vergeht!“ Unter dieser Überschrift stand am Ewigkeitssonntag, 25. November, die Hornsche „Kirche im Kerzenschein“. Im Chorraum und im Saal der evangelisch-reformierten Stadtkirche waren auf mehreren Tischen mehr als 70 Metronome aufgebaut worden. Nachdem Pfarrer Maik Fleck aus dem „Prediger Salomo“ („Ein jegliches hat seine Zeit …“) vorgetragen hatte, setzte ein Team in wenigen Sekunden alle Metronome in Gang. Die mechanischen Taktgeber führten nun das „Sinfonische Gedicht für 100 Metronome“ auf, ein experimentelles Musikstück des ungarischstämmigen Komponisten Györgi Ligeti (1923 - 2006).

Haushalt der Landeskirche beschlossen

Dr. Arno Schilberg: Nicht vom Sparkurs abweichen

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Landessynode hat den Haushalt für die Lippische Landeskirche 2008 beschlossen. Er hat ein Volumen von 36,96 Millionen Euro.

Wille zu Eigenständigkeit

Lippische Landessynode will bis 2009 Aufgaben klären

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. „Wir wollen eigenständig bleiben und machen dafür unsere Hausaufgaben.“ - so stellt sich das Ergebnis der Zukunftswerkstatt der Lippischen Landeskirche vom 10. November dar. Die dafür notwendigen weiteren Schritte sollen zunächst in den Kirchenvorständen und Klassentagen beraten werden.

Beschluss zum Thema Armut

Lippische Landessynode will das Thema Armut weiter in den Blick nehmen

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Der nach der Frühjahrssynode im Juni gegründete Ausschuss zum Thema Armut soll seine Arbeit fortsetzen, das hat die Lippische Landessynode heute (Montag, 26. November) beschlossen. Die in den Ausschuss entsandten Personen werden gebeten, weiterhin mitzuarbeiten.

Herbstsynode in Stapelage

Lippische Landeskirche will 2008 Fragen der Migration bedenken

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Unter der Überschrift „Fremde. Heimat.Lippe.“ will die Lippische Landeskirche im kommenden Jahr in verschiedenen Veranstaltungen Fragen der Migration behandeln. Das kündigte Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann im Rechenschaftsbericht des Landeskirchenrates heute zum Auftakt der Herbstsynode im Tagungshaus Stapelage an.

Beitritt zur Klima-Allianz

Lippische Landessynode will die Positionen der Klima-Allianz unterstützen

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Landessynode hat den Beitritt der Lippischen Landeskirche zur bundesweiten Klima-Allianz beschlossen.

Im Amt bestätigt

Lippische Klassentage wählen ihre Superintendenten

Kreis Lippe. Auf den Klassentagen in der Lippischen Landeskirche sind alle amtierenden Superintendenten in ihren Ämtern bestätigt worden. Die Wahlen stehen turnusgemäß alle acht Jahre an.

Mehr als „pauken“ und „labern“

Religionsunterricht-Tagung thematisierte „protestantische Spiritualität“

Kreis Lippe/Lemgo „Für die Lippische Landeskirche gibt es vorrangigere Fragen als die Zukunft ihrer Selbstständigkeit. Ein wichtigeres Thema ist zum Beispiel die Bildungsarbeit. Die Unterstützung von Religionslehrerinnen und –lehrern wird dabei weiter an Bedeutung gewinnen.“ Mit dieser Feststellung betonte Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann vor etwa 50 lippischen Religionslehrerinnen und -lehrern, dass die Landeskirche dem schulischen Religionsunterricht einen sehr hohen Stellenwert beimesse.

„Eine Gemeinde auf Zeit“

20 Jahre „Wochen der Besinnung“: Auszeit, Ausspannen, Auftanken

Lage-Stapelage/Kreis Lippe. Seit Herbst 1987 finden regelmäßig im Frühjahr und im Herbst „Wochen der Besinnung“ auf der Insel Juist statt. Hunderte von Frauen und Männern im Alter zwischen 16 und 88 Jahren aus Lippe und den Nachbarregionen haben an den mittlerweile fast 50 Wochen teilgenommen. Das 20-jährige Bestehen der Einkehrwochen wurde am Sonntag, 18. November, mit einem Jubiläumstag in Haus Stapelage begangen.

„Lebensmöglichkeiten für alle“

Jugendliche und Erwachsene thematisierten Toleranz und faire Konfliktlösung

Kreis Lippe/Detmold. Vieles kann als fremd erscheinen: die neuen Nachbarn, die offensichtlich nicht aus Deutschland stammen, oder die laute Lieblingsmusik der eigenen Kinder, die manche Eltern als unmelodischen Sprechgesang vor lärmender Geräuschkulisse empfinden. Um Fremdes und Vertrautes, um Toleranz und deren Grenzen ging es auf der Veranstaltung „Lebensmöglichkeiten für alle“ am Donnerstag, 15. November, in der Jugendbildungsstätte Kupferberg in Detmold.

Im Schaukelstuhl auf der Veranda

Bläser übten Swing, Jazz und Improvisation

Kreis Lippe/Lemgo. Etwa 60 Bläserinnen und Bläser folgten am vergangenen Samstag der Einladung des Landesposaunenwarts Christian Kornmaul zum „Lippischen Bläsertag“ nach Lemgo in das Gemeindezentrum St. Johann. Mit Oliver Groenewald (Trompete), Professor für Popularmusik an der Hochschule für Musik in Detmold, und Shawn Grocott, Dozent für Posaune an der Universität Paderborn, konnten zwei namhafte Referenten aus dem Bereich Swing, Jazz und Improvisation für diesen Workshop gewonnen werden.

andere achten

Abendveranstaltung zu den Ökumenischen Friedenstagen in der Jugendbildungsstätte Kupferberg

Kreis Lippe/Detmold. Unter dem Motto „andere achten“ der Ökumenischen Friedenstage geht es am Donnerstag, 15. November, in der Jugendbildungsstätte Kupferberg, Auf dem Kupferberg 1, um „Lebensmöglichkeiten für alle. Auseinandersetzung anhand der Geschichte von Abraham und Lot (1. Mose 13)“.

Perspektiven entwickeln

Zukunftswerkstatt der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Über die künftige Entwicklung der Lippischen Landeskirche haben Synodale, Vertreter aus den Kirchengemeinden, dem Landeskirchenamt sowie den Werken und Diensten am Samstag, 10. November, im Tagungshaus Stapelage diskutiert. Die ganztägige Zukunftswerkstatt mit insgesamt 130 Teilnehmern stand unter dem Titel „Perspektiven für ein Jahrzehnt entwickeln“.

Werkstatt Frauenarbeit

Gold, Weihrauch und Myrrhe. Seminar für Mitarbeiterinnen in Frauengruppen und interessierte Frauen

Kreis Lippe. Die nächste Werkstatt Frauenarbeit beschäftigt sich am Dienstag, 27. November, mit den Geschenken an Jesus: Gold, Weihrauch und Myrrhe. Das Seminar findet statt von 9.30 – 12.30 Uhr im Haus der Begegnung der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Barntrup, Amselweg 1.
1 - 20 (178) > >>
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live