C-Musiker-Ausbildung

Der C-Kurs der Lippischen Landeskirche und der Hochschule für Musik Detmold

 

eröffnet die Möglichkeit, Kirchenmusik im Nebenberuf zu betreiben. Nach vier Semestern schließt die Ausbildung mit der C-Kirchenmusikerprüfung ab. Wer sie absolviert hat, kann als Organist/in oder Chorleiter/in tätig werden.
Viele Gemeinden suchen solche teilzeitbeschäftigten Musikerinnen oder Musiker. Alle Gemeindemitglieder, die über Grundlagen des Klavierspiels verfügen und Freude an der Musik haben, sind zu dieser Ausbildung eingeladen.

Studiengebühr
70 Euro pro Monat. Zuschüsse können in den Heimatgemeinden beantragt werden.

Ort
Der Unterricht findet in Lemgo statt: Gemeindehaus St. Marien, Stiftstraße 56.

Zeit
Mittwochs 16.30 bis 19.30 Uhr. Der Orgelunterricht wird gesondert vereinbart.

Fächer

  • Künstlerisches und liturgisches Orgelspiel
  • Chorleitung
  • Orgelbau
  • Harmonielehre
  • Gehörbildung
  • Hymnologie und Liturgik
  • Kirchenmusikgeschichte
  • Singen und Sprechen
  • Theologische Information

Besonderheiten für die Fachrichtung Blechbläserspiel und Bläserchor-Leitung
Die Ausbildung ist auch für Posaunenchorleiter möglich. Dabei werden die beiden Hauptfächer Orgelspiel und Chorleitung sowie das Fach Orgelbau gegen die Fächer Bläserliteraturspiel, Blechblasinstrument (Trompete oder Posaune), Bläserchor-Leitung und Blechblasinstrumentenkunde ausgetauscht. Nähere Informationen beim

Posaunendienst in der Lippischen Landeskirche
Landesposaunenwart Christian Kornmaul
Leopoldstr.27, 32756 Detmold
Telefon 05231/976-860, Fax: 05231/976-850
Email: christian.kornmaul@posaunendienst-lippe.de

Dozenten
Es unterrichten hauptberufliche Kirchenmusiker und Pfarrer der Lippischen Landeskirche: Steffie Langenau (Theologische Information und Liturgik, Hymnologie, Musikgeschichte), Friederike Webel (Gesang), Johannes Pöld, Arisa Ishibashi (Orgel), Volker Jänig (Chorleitung),  Burkhard Geweke (Musiktheorie und Orgelbau).

 

Bewerbung:
Folgende Unterlagen müssen mit der Bewerbung eingereicht werden:

  • Ein vom Antragsteller verfaßter handgeschriebener ausführlicher Lebenslauf;
  • Abschlußzeugnis einer Hauptschule oder ein entsprechendes Zeugnis;
  • Zeugnis über musikalische Vorbildung;
  • Ein vom zuständigen Gemeindepfarrer ausgestelltes, im verschlossenen Umschlag zu überreichendes Zeugnis über die Teilnahme am kirchlichen Leben in der Gemeinde.

Mindestalter
14 Jahre.

Vorausetzungen
Mehrjähriges Klavierspiel, Teilnahme an einem Kirchenchor, während der Ausbildungszeit möglichst Mitwirkung in einer Kantorei.

Aufnahmeprüfung

  • Klavierspiel: Vorspiel zweier Klavierstücke aus verschiedenen Stilepochen (z.B. kleine Präludien und Fugen oder Inventionen von Johann Sebastian Bach, leichter Sonatensatz von Muzio Clementi o.ä.).
  • Musiklehre: Grundbegriffe.
  • Gehörbildung: Nachsingen einer einfachen Melodie.
  • Singen: Vortrag eines Chorals aus dem Evangelischen Gesangbuch.

Termine
Das Sommersemester beginnt im April und dauert einschließlich bis September, das Wintersemester von Oktober bis März. Die Aufnahmeprüfungen finden in der Regel im März und im September statt oder in Ausnahmefällen nach Absprache zu einem anderen Zeitpunkt.

Weitere Anforderungen
Während des Studiums soll ein Praktikum in liturgischem Orgelspiel und Chorleitung absolviert werden. Bei der Prüfung wird Orgelspiel in einem lutherischen Hauptgottesdienst mit Abendmahl in der Lemgoer Marienkirche gefordert.

Ausbildungs- und Prüfungsordnung
Die Ausbildungs- und Prüfungsordnung für C-Kirchenmusiker ist erhältlich im
Landeskirchenamt
Leopoldstraße 27, 32756 Detmold
Telefon 05231/976-857, Fax 05231/976850.

Anfragen und Bewerbungen

Geschäftsführer des C-Kirchenmusikerkurses der Lippischen Landeskirche:

Landeskantor Volker Jänig
Braker Mitte 31
32657 Lemgo
Telefon: 05261/5543

Email

Ausbildungsdauer
Vier Semester mit Abschlussprüfung (C-Examen).

Anmeldeformular und Prüfungsverordnung

 

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live