Pilgern auf dem Weg der Stille

Nachdenken über Luthers Vorstellungen von Gut und Böse

Kreis Lippe. Zu einer dreitägigen Pilgertour auf dem Weg der Stille unter dem Titel „…und wenn die Welt voll Teufel wär“ lädt von Freitag, 12. Mai, 13 Uhr, bis Sonntag 14. Mai, 15.30 Uhr, das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche ein.

Martin Luther hatte konkrete Vorstellungen von Gut und Böse und davon, wie sich ein Christ verhalten sollte. Im Rahmen dieser Pilgertour nähern sich die Teilnehmenden in Gesprächen und Schweigezeiten der Lebens- und Gedankenwelt Martin Luthers an und diskutieren deren Bezug zu unserer heutigen Zeit. Die ehrenamtlichen Pilgerbegleiter Karin und Dieter Klose begleiten und gestalten die Tour.

Der Weg führt von Schwalenberg über Marienmünster und Brenkhausen nach Corvey. Die Tagesetappen mit einer Länge zwischen 10 und 15 km laden ein zu innerer Einkehr und Selbstbesinnung in Natur und klösterlicher Abgeschiedenheit. Die Gebühr beträgt 125 Euro (inkl. Übernachtung im Doppel- und Mehrbettzimmer, Frühstück, Lunchpaket, Abendessen, Pilgerbegleitung, Transport nach Schwalenberg). Weitere Informationen unter Tel.: 05231/976-742 und Online-Anmeldung (bis 28. April) unter www.pilgern-in-lippe.de/pilgertermine .

21.04.2017

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live