Waldbewirtschaftung im Spannungsfeld zwischen Ökologie und Ökonomie

Forbildung für Verantwortliche in Kirchengemeinden


Zahlreiche Kirchengemeinden besitzen auch Waldfläche mit deren Bewirtschaftung sie sich im Hinblick auf den Auftrag zur Bewahrung der Schöpfung auseinandersetzen müssen.

Es geht darum, wie in der Zukunft für die Zukunft gewirtschaftete werden soll, wie der Wald als Wirtschaftsfaktor zu sehen ist und wie eine erfolgreiche Waldbewirtschaftung nach ökologischen Gesichtspunkten gelingen kann.

Ausrichter: Lippische Landeskirche, Natur- und Umweltakademie (NUA) in NRW, Arbeitskreis der Umweltbeauftragten der Landeskirchen und (Erz-)Bistümer in NRW

Wann: Samstag, 29.04.2017

Wo:  Gemeindehaus der ev.-ref. Kirchengemeinde Lüdenhausen

Weitere Informationen beim Umweltbeauftragten der Lippischen Landekirche

24.01.2017 Heinrich Mühlenmeier

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live