Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Von Aschermittwoch bis Ostersonntag

soviel du brauchst - Klimafasten - eine Aktion von 9 Landeskirchen und einem Bistum (Foto Heinrich Mühlenmeier)

tut Leib und Seele gut
lässt Herz, Hand und Verstand achtsamer werden
entrümpelt den Alltag

Fasten tut Leib und Seele gut, lässt Herz, Hand und Verstand achtsamer werden, entrümpelt den Alltag. Wir laden Sie ein, in diesem Jahr den Klimaschutz und die weltweite Klimagerechtigkeit in den Mittelpunkt Ihrer Fastenzeit zu stellen. Jede und jeder von uns hat die Möglichkeit, im Kleinen wie im Großen, alleine oder in der Kirchengemeinde das eigene Leben klimafreundlicher zu gestalten und somit auch die Verantwortung für die Welt, Gottes Schöpfung und unsere Geschwister in Süd, Nord, Ost und West in den Blick zu nehmen.

Wir laden Sie ein, in diesem Jahr den Klimaschutz in den Mittelpunkt Ihrer Fastenzeit zu stellen. Jede und jeder von uns hat die Möglichkeit, im Kleinen wie im Großen, alleine oder in der Kirchengemeinde das eigene Leben klimafreundlicher zu gestalten. Denn der Klimawandel gefährdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen und verstärkt weltweit Ungerechtigkeiten.

Unsere Fastenaktion in Gemeinschaft mit 8 anderen Landeskirchen und einem Bistum möchte Ihnen Anregungen für Ihre Fastenzeit geben. Jede Woche steht dabei unter einem anderen Thema. Wählen Sie jede Woche ein, zwei oder mehrere Impulse aus oder setzen Sie Ihre ganz eigenen Schwerpunkte.

Klimafasten macht noch mehr Freude, wenn Sie Ihre Erfahrungen und Ideen mit anderen teilen: mit Freunden, in Fastengruppen und Andachten in Ihrer Kirchengemeinde.

Zum Klimafasten gibt es auch Impulse bei Facebook, Whatsapp und Instagram. Weitere Informationen unter: klimafasten.de

Klimafasten ist eine gemeinsame Initiative von:

  • Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland
  • Diözesanrat der Katholiken im Bistum Hildesheim
  • Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
  • Bremische Evangelische Kirche
  • Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
  • Ev. Kirche von Westfalen
  • Lippische Landeskirche
  • Ev. Kirche im Rheinland
  • Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck
  • Ev. Landeskirche in Baden

Materialbestellungen bitte an Heinrich Mühlenmeier (Umweltbeauftragtrer) oder Thomas Fritzensmeier im Landeskirchenamt.

Veranstaltungen in Lippe zum Wochen-Thema Energie

Zum Thema "Energie" sind zwei Abendveranstaltungen unter Einbindung der Verbraucherzentrale (Energiespartipps) und dem Kreis Lippe (Klimaschutz; regenerative Energienutzung) geplant:

- Dienstag, 13.3. von 19 bis 20.30 Uhr in der ev.-ref. Kirchengemeinde Bad Salzuflen, von Stauffenbergstr. 3, 32105 Bad Salzuflen

- Donnerstag, 15.3. von 19 bis 20.30 Uhr in Detmold bei der ev.-ref. Kirchengemeinde Hiddesen, Akazienstr. 3, 32760 Detmold

 


Archiv 2017:

Klimagerecht kochen
Mittwoch, 15. März 2017, 19.30 Uhr
Gemeindehaus Cappel, Brüntruper Straße 6, 32825 Blomberg
Anmeldung an Pfrin I. Beverung: iris.beverung@lippische-landeskirche.de oder telefonisch an das Gemeindebüro Cappel: 05236-997003

Regionale Energieerzeugung
Offener Abend zu klimafreundlicher Energieerzeugung im Konflikt mit anderen Interessen
Ev.-ref.Kirchengemeinde Istrup
Mittwoch, 22. März 2017, 19.30 Uhr,
Gemeindehaus Istrup, Kirchstraße 1, 32825 Blomberg

Klimafasten:
Gemeinsam nachdenken, feiern und beten
Gottesdienst zum Klimafasten und zur weltweiten Klimagerechtigkeit

Ev.-ref. Kirchengemeinden Istrup und Capple
Sonntag, 2. April 2017, 17.00 Uhr
Kirche Cappel, Brüntruper Straße 6, 32825 Blomberg
Im Anschluss Austausch und Beisammensein im Gemeindehaus Cappel

Es laden ein:
Ev.-ref. Kirchengemeinden Istrup und Cappel
Umweltarbeit und Ökumenisches Lernen


Stadtpilgern in der Fastenzeit/Passionszeit
Soviel du brauchst - Ruhe im Lärm
Mittwoch, 01.03.2017  von 18.30 – 20 Uhr und
Dienstag, 07.03., 14.03., 21.03., 28.03., 04.04. und 11.04.2017, jeweils 18.30 – 20.00 Uhr
Ort: Ev.ref. Kirche St. Pauli, Echternstr.20, 32657 Lemgo
Etappe: Lemgoer Wall, ca. 3 km
Leitung: Heinz Sobioch und Team


Klimapilgern in der Fastenzeit/Passionszeit
So viel du brauchst – Anders unterwegs
Sonntag 12.03.2017, 8.30 - ca. 16 UhrI
Etappe: Horn – Heiligenkirchen, ca. 12 km
Leitung: Jutta Ehlebracht-Krause, Iris Kruel
Hinweis: mittlere Kondition erforderlich
Für das Sonntagspilgern gilt: Verpflegung: Bitte Rucksackverpflegung mitbringen
Gebühr: 10,00 € inkl. Transfer (wenn nötig)


Weitere Infos demnächst unter www.klimafasten.de oder bei Facebook


Wirtschaft ohne Wachstum - Utopie oder (machbare) Notwendigkeit in Zeiten des Klimawandels

Vortrag am 29.3.17, 18:30 Uhr, Hangar 21, Detmold
mit Professor Uwe Schneidewind, Leiter des Wuppertalinstituts Klima, Umwelt, Energie und Vorsitzender der Kammer für Nachhaltige Entwicklung der EKD
in Kooperation mit dem Klimaformum Detmold und den Stadtwerken Detmold:

 

25.09.2016 Heinrich Mühlenmeier

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live