Alte und neue Heimat: Lübeck

Freitag 02.09. - Sonntag 04.09.2016

N-BA 3

Auf den Spuren der Nobelpreisträger Thomas Mann, Willy Brandt und Günter Grass in der alten Hansestadt

Lübeck ist stolz auf seine drei Nobelpreisträger: Thomas Mann (Literaturnobelpreis 1929), Willy Brandt (Friedensnobelpreis 1971) und Günter Grass (Literaturnobelpreis 1999). Alle drei betrachteten die Hansestadt als ihre Heimat. Der Schriftsteller Thomas Mann wurde hier geboren und verlebte seine Jugendzeit in der Stadt an der Trave, ebenso der Politiker Willy Brandt. Der Schriftsteller Günter Grass zog erst als 68jähriger nach Lübeck  - auch um Thomas Mann und Willy Brandt "nahe" zu sein, wie er einmal sagte.
Allen drei Nobelpreisträgern widmet Lübeck große Aufmerksamkeit: Das Literaturmuseum "Buddenbrookhaus" ist Anziehungspunkt für Mann-Experten und Anhänger aus aller Welt. Das Günter-Grass-Haus, in dem der Schriftsteller sein Schreibatelier hatte, versteht sich als Ausstellungs- und Forschungsstätte, genau wie das Willy-Brandt-Haus.

Neben einer Stadtführung zum Thema und dem Besuch dieser Museen stehen auch eine Führung durch das im September 2015 neu eröffnete Europäische Hansemuseum und eine Schifffahrt auf der Trave mit einem besonderen Blick auf die Altstadtinsel auf dem Programm. Das Klassik Altstadt Hotel in der Fischergrube liegt im Zentrum der Altstadt, sodass wir unsere Ziele von dort bequem zu Fuß erreichen können.

Leitung:   Susanne Schüring-Pook

Gebühr:   295,00 €, EZ-Zuschlag 30,00 €
(inkl. Bahnfahrt, 2 ÜF, Stadtführung, Schifffahrt, Eintritt und Führung Europäisches Hansemuseum und Buddenbrookhaus)

Gruppengröße: mind. 12, max. 14
Anmeldung bis 08.07.2016

Die allgemeinen Reisebedingungen finden Anwendung.

Online-Anmeldung

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live